Startseite » Technik » Ausbau »

Kann tief eintauchen

Ausbau
Kann tief eintauchen

Für mit dem Winkelschleifer unerreichbare Stellen: der Geradschleifer
Geradschleifer von Fein für schwerzugängliche Stellen

Geradschleifer eignen sich ebenso wie Winkelschleifer für das Entgraten, Schleifen, Reinigen, Entrosten, Bürsten, Satinieren oder Polieren von Metall. Während beim Winkelschleifer die Werkzeug- und die Drehachse senkrecht zueinander stehen, bilden sie beim Geradschleifer jedoch eine Linie. Fein hat sein Programm an Geradschleifern erneuert und bietet ein umfassendes Angebot über alle Leistungsklassen hinweg an. Die handlichen Geräte eignen sich durch ihre hohe Eintauchtiefe besonders für Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen, vor allem im Werkzeugbau, Formenbau, Anlagenbau, Behälterbau oder in der Edelstahlbearbeitung. Variabel einstellbare Drehzahlen ermöglichen unterschiedliche Werkzeuge zum Entgraten, Schleifen, Reinigen, Entrosten, Bürsten, Satinieren oder Polieren. Mit dem 173 mm langen, schlanken Halslager bietet Fein die höchste Eintauchtiefe am Markt. Damit gelangen Handwerker auch an schwer zugängliche Stellen oder in enge Rohre.

C. & E. Fein GmbH
73529 Schwäbisch Gmünd
Tel.: (07173) 183-0, Fax: -800
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »