Startseite » Technik »

Aus nachwachsenden Rohstoffen

Technik
Aus nachwachsenden Rohstoffen

33 Prozent des Bindemittelfestkörpers bestehen aus Leinöl: H2031-GG
Wasserlack auf Leinölbasis von 3H-Lacke

3H-Lacke investiert viel Know-how in neue Lackrezepturen aus nachwachsenden, natürlichen Rohstoffen. In Zusammenarbeit mit einem Rohstoffhersteller entstand ein farbloser, lösemittelarmer Hydro-UV-Mehrschichtlack mit schneller Wasserabgabe, hoher Reaktivität und Beständigkeit. 33 Prozent des Bindemittelfestkörpers von »H2031-GG« basieren auf Leinöl, der Glanzgrad kann je nach Kundenwunsch bis zu 50 Einheiten betragen, bei einem Messwinkel von 60°. Der Lack lässt sich gleichermaßen als Grundierung und Endlack einsetzen. Eine forcierte Trocknung mittels Umluftdüsen oder Infrarot-Trockner ist problemlos möglich. Die UV-Härtung kann mit 80 Watt pro Quadratmeter und fünf Metern pro Minute erfolgen. Der Hydro-UV-Lack lässt sich auf Industrieanlagen sehr gut verarbeiten und zeigt keinerlei Dunkelvergilbung.

Halle 21, Stand D3
3H-Lacke GmbH 32120 Hiddenhausen Tel.: (05221) 3809-0, Fax: -20 www.3h-lacke.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »