1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Menschen » Vor Ort beim Kollegen »

Zu Besuch bei Markus Konold in Dischingen

Türenhersteller Konold in Dischingen
Easy going

Viele Betriebe gehen das Kantenanleimen stiefmütterlich an, denn die Kosten stünden nicht in Relation zur Einsatzdauer. Markus Konold kam zu einem ganz anderen Schluss.

Ganz ohne Helfer bekantet Benjamin Hross beim Türenhersteller Konold in Dischingen stumpfe, furnierte Eschenholztüren. Das Maschinenprogramm für stumpfe Furniertüren hat er auf dem Touchscreen der 2018 in Betrieb genommenen Kantenanleimmaschine »TransEdge« von Ott gewählt, das Kantenband eingewechselt und PUR-Granulat ins Schmelzbecken gegeben. Der Schreiner zieht die erste Tür links auf den u-förmigen Luftdüsentisch.

Mit Leichtigkeit dreht er sie entlang des Us bis zum Maschineneinlauf, jedoch nur um einen Viertelkreis, weil er mit der kurzen Oberseite anfängt. Diesen Arbeitsschritt wiederholt er solange, bis das Rückführband die erste Tür zurückbringt. Über den U-Tisch dreht er diese, wie auch alle anderen vom Rücktransport, um den vollen Halbkreis, sodass die von ihm weggewandte Längskante in die Maschine einläuft.

Drehen geht nämlich leichter als Schieben. Am Maschinenauslauf nimmt ein Handlingportal die Türen entgegen. Sind alle Kanten angefahren, stapelt das Portal die Tür ab. Die anderen Türen bringt es auf die Rückführbahn und dreht sie für den nächsten Durchlauf in die richtige Richtung.

Stumpftüren und Blockrahmen

Jetzt versieht Benjamin Hross auf der gleichen Maschine dreiseitig beschichtete Kanteln für Blockrahmen mit einem Falz und bekantet den langen Schenkel des Falzes. Den kurzen Schenkel wird später das Gummidichtungsband, gegen das die Tür aufschlägt, abdecken. Ott hat diese nachgeschaltete Bekantungsstation speziell für Konold entwickelt.

Konold produziert mit 160 Mitarbeitern täglich rund 250 hauptsächlich furnierte Türen, 200 Zargen und 50 Blockrahmen. Die gefälzten Türen laufen über eine große Bekantungsstraße, die stumpfen und die Blockrahmen über die neue Maschine.

Die alte Maschine für die stumpfen Türen hatte keinen Rücktransport, sodass vorne und hinten jeweils zwei Mitarbeiter die schweren Türen mühsam mit ihrer Muskelkraft handhaben mussten. Die EVA-Leimfuge war viel breiter und auffälliger als heute die fast gar nicht wahrnehmbare PUR-Fuge. Außerdem ließ die Nachbearbeitung der Kanten zu wünschen übrig, sodass neben dem hohen Personaleinsatz für das Handling auch noch viele Nacharbeitsstunden anfielen.

Die alte Maschine konnte auch nicht den Falzschenkel im Blockrahmen bekanten. Das ging nur manuell mit dem Bügeleisen. Daher entschloss sich Markus Konold, in eine neue Maschine zu investieren. Bei der Recherche nach dem passenden Maschinenhersteller stieß er auf Ott, der als Verfechter der PUR-Verleimung gilt, sich auf das Handwerk fokussiert und eine überzeugende Konfiguration vorgeschlagen hat.

Alle Ziele erreicht

Markus Konold sagt: »Die Maschine hält, was Ott versprochen hat. PUR ist für uns der richtige Weg. Wir arbeiten ergonomisch und sparen viel Arbeitszeit ein. Die Bekantungsqualität und die Beständigkeit sind hervorragend. Leider haben wir die Option der zweiten Falzfläche nicht gewählt. Sonst hätten wir jetzt auch noch eine Ausweichmaschine für Falztüren.«


dds-Redakteur Georg Molinski besuchte Markus Konold. Er erlebte ihn als beherzten Macher, der auch noch ein anderes Unternehmen führt und sich an einem weiteren für 3D-geruckte Maschinenersatzteile beteiligt.

Steckbrief

Anwender: Konold Härtsfelder Holzindustrie GmbH
Oberer Weiler 19
89561 Dischingen
www.konold.com

Kantenanleimmaschine:
Paul Ott GmbH, A 4650 Lambach
www.ottpaul.com

3D-Ersatzteile:
Lumo GmbH & Co.KG
www.lumo-am.de


Weitere Beiträge zu dds vor Ort

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]