Johannes_Schwoerer_und_Axel_Schrammwww.jpg
Axel Schramm (l.) und Johannes Schwörer bleiben auch in den kommenden drei Jahren an der Spitze des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie und des Hauptverbandes der Deutschen Holzindutrie
HDH

Schwörer und Schramm bleiben Präsidenten

Die Spitzenverbände der deutschen Holz- und Möbelindustrie haben Ende Oktober in Frankfurt am Main ihre Präsidien neu gewählt. Johannes Schwörer, seit 2008 Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie (HDH), wurde von der Mitgliederversammlung in seinem Amt ebenso einstimmig wiedergewählt, wie Axel Schramm als Präsident des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM). Schramm hat das Amt seit 2014 inne, die Amtszeit der Präsidenten beträgt jeweils drei Jahre.

Während der Mitgliederversammlung wurden beide Präsidien neu gewählt. Ludwig Hüls (Hülsta-Werke) kandidierte nicht erneut als Vize-Präsident von HDH und VDM. Auf ihn folgt im VDM Dr. Dr. Günter Scheipermeier (Nobilia) als Vize-Präsident und im HDH Michael Stiehl (Rauch Möbelwerke), der gleichzeitig auch beim VDM Vize-Präsident ist und in diesem Amt bestätigt wurde.

 In das HDH-Präsidium wurden zudem Jens Dörken (Carl Gluud), Ralf Krebs (Waldner) und Ulf Scharf (Scharf Systembauelemente) gewählt. Komplettiert wird das HDH-Präsidium durch die Vorsitzenden seiner Mitgliedsverbände.