teilnehmerinnen_tischlerinnentreffen_2017_trausnitz.jpg
Teilnehmerinnen des Tischlerinnen-Treffens 2017 am Fuße der Burg Trausnitz
tischlerinnen.de

Reger Austausch unter Tischlerinnen

Austausch, Vernetzung, die Generationenmischung und die Vorbilder, die zeigen, was aus mir – als Frau und Tischlerin – werden kann: Mit dieser Motivation trafen sich auch im letzten Sommer rund 140 Teilnehmerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet auf Burg Trausnitz östlich von Nürnberg; mit dabei auch fünf Kinder und drei Hunde.

Vier Tage lang gab es für neue, wie für erfahrene Teilnehmerinnen Workshops, die von Fahrradschrauben, über einen Schablonenbau für die Handoberfräse, Vergolden, bis zur nachhaltigen Forstwirtschaft reichten. Durch das breit gefächerte Angebot wurde versucht fachspezifische, wie auch fachübergreifende Gebiete, abzudecken und mit den selbstorganisierten Gesprächsgruppen auch gesellschaftsrelevante Fragen für Frauen* im Handwerk aufzugreifen.

Neben der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit dem Arbeitsalltag von Tischlerinnen gab es auch ein großes Angebot an Unterhaltungsprogramm; eine offene Bühne, eine Feuershow im erleuchteten Burghof, eine Tombola, ein Kabarettprogramm von Sunna Huygen und eine Filmvorführung und viel Zeit für Gespräche am Lagerfeuer oder eine Runde Tischtennis am Fuß der 900 Jahre alten Burg im Pfreimdtal.

Das seit 1989 bestehende Tischlerinnen-Treffen, findet jährlich an wechselnden Orten im Bundesgebiet statt. Das nächste Treffen ist vom 13. bis zum 16. September 2018 auf dem Rittergut in Lützensömmern, Thüringen, geplant.