Martin Bader gewinnt Gute Form 2018

Aufgeräumt, filigran dimensioniert, in reduzierter Form- und Materialsprache: Martin Bader gewinnt mit seinem Organizer »Colonna« den Bundesgestaltungswettbewerb »Die Gute Form 2018« im Tischler- und Schreinerhandwerk.

Viva Colonna …

… es lebe die Säule! Und mit ihr Martin Bader aus Baden-Württemberg, der die Juroren mit seinem Gesellenstück »Colonna« (ital. Säule) auf Anhieb überzeugte. Neben der gelungenen Form- und Materialsprache lobte die Jury vor allem die vielschichtigen, innenliegenden Nutzungsebenen, die aus dem Utensilienschränkchen einen wahrhaften Flur-Organizer machen. Martin Bader gewinnt neben dem Bundessieg mit 1500 Euro Preisgeld auch eine Profihandmaschine der Firma Festool.

Das gab’s noch nicht …

… ein skulpturaler Zungenbrecher: Der »Tenorhornkoffer« von Martin Weber aus Bayern erzielt dank seiner kunstvollen Formensprache und mit durchdachten Details den zweiten Platz. Sein Erbauer darf sich derweil über 1000 Euro und ebenfalls eine Festool-Profihandmaschine freuen.

Der Dritte Platz …

… geht an Kader Arslan aus Nordrhein-Westfalen. Ihre grafisch gestaltete »Mokka-Bar« besteche unter anderem durch den feinen Dreiklang ihrer Materialien: Messing, schwarzes MDF und verschiedene Holzfurniere, urteilte die Jury. Kader Arslan erhält als Drittplatzierte 500 Euro und eine weitere Festool-Profihandmaschine.

Sonderpreise

Über den Sonderpreis »Beschlag« freut sich Janis Raphael Kappel aus Niedersachsen. Er ist mit 500 Euro dotiert. Kappel erhält ihn für den durchdachten Edelstahlbeschlag seines Koch- und Küchenarbeitstisches. Die 500 Euro Preisgeld stiftet die OPO Oeschger GmbH. Christoph Steen aus Schleswig-Holstein sichert sich indes für seinen zeitlosen und praktischen Schreibtisch den Sonderpreis »Massivholz«, der ebenfalls mit 500 Euro dotiert ist. Die 500 Euro für den Sonderpreis »Oberfläche«, gestiftet von der Remmers GmbH, gehen nach Bayern an Florian Meigel. Der Deutsche Meister im Tischler- und Schreinerhandwerk von 2017 erhält die Auszeichnung für die »spielerische Umsetzung des alten Themas ‚Intarsie‘« an seinem Aufbewah-rungsmöbel für Longboard-Zubehör »Pixelart 17²«.

Drei Belobigungen

Neben den drei Bundessiegern und den Sonderpreisträgern sprach die Jury drei Belobigungen aus. Sabine Goller aus Berlin erhielt Lob und Anerkennung für ihren innovativen Fahrradanhänger »Picknick-Cruiser«. Theresa Dettling (Baden-Württemberg) wird für ihren farbenfrohen Schmink- und Schreibtisch »Symbiose« belobigt und Lennard Wintjen (Niedersachsen) für seinen praxisgerechten Planer-Schreibtisch. Die Herzen des Publikums eroberte Johannes Regnery aus Rheinland-Pfalz mit seinem »Sideboard in Risseiche«. Dafür erhält auch er einen Scheck über 250 Euro.