Gruppenfoto_Sieger_leichtsinn_hessen.jpg
Dekoriert mit Scheck und Urkunde: Gruppenfoto der Sieger des Lehrlingswettbewerbs in Hessen
Foto: Fachverband Leben Raum Gestaltung

Leichtsinnige siegen in Rheinland-Pfalz und Hessen

Die Sieger des Wettbewerbs des rheinland-pfälzischen und hessischen Landesinnungsverbandes für Auszubildende im zweiten Lehrjahr stehen fest. In Rheinland-Pfalz ging der erste Platz an Florian Ludwig aus Koblenz, für seinen Kerzenständer, der sich beim Abbrennen der Kerze selbstständig ausrichtet. Der zweite Platz ging an Katrin Sargstetter aus Trier, für ihren Computertisch. Den 3. Platz belegt Lucca Andres aus Mainz, für seine V’iga Leselampe mit integriertem Staufach für Bücher und andere Utensilien. Der Publikumspreis ging an Pascal Stiefel aus Mainz, für sein Multifunktionsmöbelstück. Auch er erhielt eine Urkunde sowie ein Preisgeld von 50 Euro.

Bereits zum 19. Mal hatte TischlerRheinland-Pfalz alle Auszubildenden des Tischler- und Schreinerhandwerks in Rheinland-Pfalz, die sich im 2. Lehrjahr befinden, zu einem Wettbewerb eingeladen. Unter dem Thema »LeichtSinn« wurden kreative Lösungen gesucht, die in Handarbeit und mit der heutigen Technologie hergestellt werden. Dabei durften alle Materialen verwandt werden, die in modernen Tischlereien verarbeitet werden, wobei jedoch der Anteil von Holz und Holzwerkstoffen überwiegen sollte.

Nach Rheinland-Pfalz auch Hessen

Auch in Hessen hat sich der Lehrlingswettbewerb mittlerweile etabliert. Der erste Platz ging hier an Lukas Amend aus Lützelbach, für sein TV-Möbel in Esche, das die Jury überzeugt hat, weil es schwebend wirkte und damit das Thema gut umgesetzt wurde. Der zweite Platz ging an Eugen Lutz aus Groß-Zimmern, für seinen Wandhocker, und der dritte Platz an Lukas Thannheimer aus Bad Wildungen für seinen Nachttisch in Esche und Eiche. Den Publikumspreis gewann Christoffer Wolske, für die Stehlampe »Springender Balken«, bei der es das Ziel war einen alten schweren Balken mit Aussparung und LED-Licht recht leicht wirken zu lassen.

Viele weitere Fotos stehen auf der Internetseite des Fachverbandes, unter www.leben-raum-gestaltung.de/presse/pressemitteilungen/