LaCasa_Dietmannsried_Schreiner_Wintergarten_whirlpool.jpg
Geschätzte 6.000 Besucher kamen zur Eröffnung des La Casa in Dietmannsried
Simon Abele

La Casa: Sieben in einem Haus

Zur Eröffnung des Niedrigenergiehauses von La Casa nahe der A7 in Dietmannsried sind am vergangenen Wochenende rund 6.000 Besucher erschienen. In dem Gebäude sind insgesamt elf Wohn- und Gartenwelten ausgestellt. Neben dem bisherigen Programm an Wintergärten, Whirlpools, Gartenanlagen und Naturpools sind dort jetzt auch ein Schreiner, ein Maler, ein Gebäudetechniker, ein Ofenbauer und ein Möbelausstatter anzutreffen. Insgesamt bieten sieben Unternehmen handwerkliche Leistungen aus einer Hand an.

»Lange Wartezeiten und Reibungsverluste zwischen einzelnen Gewerken sind mit uns passee«, erklären Lars Schellheimer und Matthias Brack, die Initiatoren dieses bislang einzigartigen Gemeinschaftsprojekts. »Wir bieten hier Handwerk zum Erleben und zum Anfassen.«

Am bisherigen Standort in Kempten waren die La Casa-Räumlichkeiten zu beengt geworden. Deshalb bauten die beiden Geschäftspartner ein architektonisch hochwertiges Niedrigenergiehaus mit Ladesäule für Elektroautos und einem geplanten Schulungszentrum zur Digitalisierung im Handwerk auf der Dachterrasse.