IFN_Furnier_Natur_vorstand.jpg
Der Vorstand der Initiative Furnier und Natur: (v. l.) Edmund Smolarek, Heinrich Wehmeyer, Roland Reigbert, Florian Koch, Marina Röhr, Axel Groh und Tobias Scherg
Foto: IFN

Initiative Furnier und Natur bleibt sich treu

Auf ihrer Mitgliederversammlung Ende Juni in Bad Honnef haben die Mitglieder der Initiative Furnier und Natur (IFN) einen Vorstand für die kommenden drei Jahre gewählt. Axel Groh, Inhaber des gleichnamigen Furnierunternehmens Schorn und Groh aus Karlsruhe, wurde zum dritten Mal einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Als weitere Mitglieder des Vorstands wurden Florian Koch (Wilfried Koch KG), Roland Reigbert (Furwa Furnierkanten GmbH), Edmund Smolarek (BaltiSpoon/Möhring Gruppe), Heinrich Wehmeyer (Furnierwerk Wehmeyer) sowie Tobias Scherg (Roser AG) ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Neu in den Vorstand berufen wurde Marina Röhr (Europlac/Röhr GmbH).

In den letzten Jahren hat sich die IFN verstärkt auf Messen und anderen Veranstaltungen präsentiert. So war die IFN in diesem Jahr im Januar auf der IMM Cologne und im Mai auf der Interzum vor Ort. Zudem unterstützte sie als Sponsor den Norddeutschen Nachwuchswettbewerb »Holz bewegt« in Hamburg. Aufgrund der erfreulichen Resonanz wurde auf der Mitgliederversammlung beschlossen, dass die IFN auch künftig eine starke Messepräsenz zeigen soll.

Vor fünf Jahren wurde die Kampagne »FurnierGeschichten« gestartet, die sich seither insbesondere in den Sozialen Medien sehr gut entwickelt hat. So wurden im Facebook-Kanal der Kampagne seit Juni 2014 über 2 Millionen Personen erreicht. Im YouTube-Kanal finden sich mittlerweile über 33 Filme, die insgesamt rund 370.000 Mal aufgerufen worden sind. Zuletzt wurde der animierte Film »So wird Furnier hergestellt« veröffentlicht, der zwei Wochen nach seinem Erscheinen bereits über 6.400 Aufrufe erzielen konnte. Die englischsprachige Version des Films erreichte bereits über 6.700 Aufrufe.