Wettbewerb_smarte_Moebel.jpg
Die Jury vor der prämierten »Garderobe Welcome«: (v. l.) Miriam Prewo, Roman Lang, Michael Schmidt, Sibylle Thierer und Hans Graffé
Häfele

»Garderobe Welcome« auf Platz 1

Die »Garderobe Welcome« hat die Juroren eines von der FH Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Beschlagtechnikspezialisten Häfele veranstalteten Studentenprojekts begeistert. Entwurf und Umsetzung von Barbara Frisch überzeugten von der Konzeptidee über Funktionalität bis zur industriellen Umsetzbarkeit und handwerklichen Verarbeitung. Die Studentin hat damit, so das Urteil der Jury, ein multifunktionales Stauraummöbel auf kleinem Raum mit Ablagefächern links und rechts, flexibel einsetzbaren Trägerteilen, USB-Anschlüssen, verdeckter Beleuchtung mit Schalter und verstecktem Kabelmanagement geschaffen. Keku-Beschläge aus dem Häfele-Sortiment machen das Möbel im Handumdrehen montier- und wieder demontierbar. Als besondere Anerkennung erhält die Studentin eine Einladung zur kommenden Holzhandwerk nach Nürnberg.

Teilnehmer waren Innenarchitektur- und Architekturstudentinnen mit insgesamt neun Arbeiten zum Thema »Smarte Möbel« für Micro Living – Leben auf kleinem Raum. Nach einer Vorauswahl in Darmstadt wurden die fünf besten Arbeiten im Showroom in der Hauptverwaltung von Häfele in Nagold ausgestellt.

In die Endausscheidung kamen »Beistellhaus« von Laura Riemer, Liza Rüger, Helen Häkli und Ilona Berger; »Besh. Bank und Regal in einem« von Franzi Büttgen und Lea Krause; »Crazy Sideboard« von Claudia Hynek und Kübra Midilli; »Feature Cube« von Vanessa Bertz und Sarah Busch sowie die »Garderobe Welcome« von Barbara Frisch.

Mitglieder der Jury waren dds-Chefredakteur Hans Graffé, Schulungsleiter Roman Lang von Häfele, Geschäftsführerin Möbel und Raum Miriam Prewo, Designer Michael Schmidt und Häfele-Unternehmensleiterin Sibylle Thierer.