FSC: Bäume nicht nur als Möbellieferanten sehen

Jedes Jahr aufs Neue erinnern Menschen weltweit am 25. April, dem Tag des Baumes, an die Bedeutung von Bäumen und Wäldern. So auch in diesem Jahr: Anlässlich des Tages wurden feierlich Bäume gepflanzt, der »Baum des Jahres« wird in den Mittelpunkt des Interesses gerückt, und es wurde auf die nützliche Funktion von Bäumen für den Menschen hingewiesen.

In diesem Zusammenhang hat der FSC Deutschland darauf aufmerksam gemacht, dass der Tag des Baumes auch die Gelegenheit biete, das große Ökosystem Wald einmal anders zu betrachten. Unser Alltag sei geprägt vom Holz des Baumes in vielerlei Gebrauchsgegenständen wie Stühle, Schränke, Pinnwände, Kochlöffel oder Papier. Dabei fließen täglich riesige Mengen dieses Rohstoffs in unseren Verbrauch ein. Ein Baum sei aber nicht nur da, um uns Menschen mit Möbeln, Papier und anderen Alltagsgegenständen zu beliefern. Jeder Baum beheimate unzählige Tier- und Pflanzenarten. Wälder bräuchten daher auch Freiräume sich zu entwickeln, um als wertvolles Ökosystem dem Leben im Wald Raum zu geben, so der Aufruf der gemeinnützigen Zertifizierungsorganisation.