Lackierroboter_Arlt_Fenster.jpg
Der anthropomorphe Lackierroboter bei Arlt in Neuendettelsau kann am Vorabend der Tagung besichtigt werden

Bayerischer Fenstertag: aktuell und kompakt

Am 23. Februar 2018 findet in der BauAkademie in Feuchtwangen der Bayerische Fenstertag statt. Die Tagung richtet sich nicht nur an Inhaber von Fensterbaubetrieben. Auch leitende Mitarbeiter sind zur Veranstaltung eingeladen und können von den aktuellen und kompakten Informationen profitieren.

Der Vorsitzende der Fachgemeinschaft Fenster und Fassade, Peter Arlt, führt durch ein umfassendes Vortragsprogramm mit kompetenten Referenten. Ralf Spiekers vom Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland informiert über die neuesten Änderungen bei Regeln, Normen und Verordnungen. Glasermeister Jan Eiermann berichtet über den Umgang mit der Glasdickenbemessung nach DIN 18008 in der Praxis.

Über den aktuellen Sachstand der Produktkettenzertifizierung und die Möglichkeiten für die Fensterhersteller referiert Mirko Reich vom Fachverband Schreinerhandwerk Bayern. Neben weiteren technischen Themen wie Smart Home im Fensterbau, befassen sich die Referenten auch mit dem neuen Bauvertragsrecht.

Zum Abschluss erläutert Karl Standecker die Ursachen und Lösungsansätze zur Vermeidung der Gelbfärbung von Kunststoffprofilen. Natürlich wird auch wieder genügend Zeit für Fachgespräche unter den Kollegen bleiben.

Ein Novum: Am Vortag können interessierte Fensterbauer bei der Arlt Fenster und Türenbau GmbH in Neuendettelsau die neu installierte Lackieranlage besichtigen, die unter anderem mit einem Lackierroboter ausgestattet ist.

Das aktuelle Programm und die Anmeldeunterlagen finden sich im Internet unter https://www.schreiner.de/events-und-presse/bayerischer-fenstertag-2018/