Startseite » Licht 4.0 »

Relaunch eines Klassikers

Wieder im Markt: Die klassischen Arbeits- und Wohnraumleuchten von Midgard
Relaunch eines Klassikers

Die erstmals in den 1920er-Jahren unter dem Markennamen Midgard hergestellte Maschinenleuchte zählt zu den ersten Gelenkleuchten der klassischen Moderne. Seit 2017 ist sie wieder als Tisch-, Wand-, Decken- sowie als Stehleuchte erhältlich.

Der Ursprung – aus der Not eine Tugend gemacht: Curt Fischer, der die Marke Midgard im Jahr 1919 im thüringischen Auma gründete, war ursprünglich Fabrikant für Maschinen zur Herstellung von Industrieporzellan. Doch ihn störte die Beleuchtungssituation in seiner Firma. Da künstliches Licht nur von oben kam, verschatteten die Mitarbeiter mit Kopf und Körper ihre Arbeitsplätze und Werkstücke. Seine Antwort auf dieses Problem: flexibel verstellbare Leuchten. Zunächst wurde die Maschinenleuchte direkt an Arbeitsgeräten und -anlagen befestigt. Im Laufe der Jahrzehnte wurden dann Versionen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete entwickelt: In Arztpraxen und über Architektentischen wurde das frei einstell- und konfigurierbare Leuchtensystem später ebenso eingesetzt wie in Wohnhaushalten.

Meilenstein des lenkbaren Lichts

Eine Besonderheit der Leuchtenserien Midgard TYP 500 und TYP 550 modular sind die wartungsfreien Gelenke. Curt Fischer hatte einen Weg gefunden, wie sich die Schrauben des Lenkarmes – selbst bei häufigem Bewegen – nicht lösen und folglich nicht nachgezogen werden müssen. Dieses System begeisterte die Leuchtenexperten David Einsiedler und Joke Rasch – 2015 konnten Sie neben den Originalwerkzeugen auch zahlreiche handgezeichnete Pläne von Fischer übernehmen. »Wir bauen im historischen Kontext«, erklären Einsiedler und Rasch die Wiederbelebung von Midgard – und bringen so Licht in ein Stück vergessene Designgeschichte. Nach fast 100 Jahren mit den alten, auf Qualität getrimmten Werkzeugen und eben nicht zeitgeistig kurzlebig aus dem 3D-Drucker. Anders als der heutige Trend, Lichtquellen möglichst unsichtbar zu machen, sind die Midgard-Leuchten ein klares Statement: Ist solch eine Designikone maximal im Raum präsent, ist der Raum eigentlich möbliert! -HN


Steckbrief

Midgard Licht GmbH
22765 Hamburg
www.midgard.com

Showroom Plyground
PLY unestablished furniture
Hohenesch 68, 22765 Hamburg
www.ply.com


»Beneidet haben wir später die Erfinder des Armes der Midgard-Leuchte. Unsere Lampe war ja auch verstellbar, aber eben nicht so elegant.«

Marianne Brandt, Bauhaus

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »