Startseite »

Make or buy?

Make or buy?

Ein Generalist ist vielseitig, flexibel und kreativ, aber dafür nicht so effizient und wirtschaftlich wie ein Spezialist. Der Markt fordert vom Tischler und Schreiner beides. Was fertigt er besser selbst? Was kann er wo und wie zukaufen? Welche Strategie empfiehlt sich? Kollegen sagen, was sie wozu bewegt. Beispiele zeigen, was Partner und der Zulieferermarkt zu bieten haben.

NK23774_Tavola___Eiche_Barolo___Soft_Lack___Sahara.jpg
Make or buy?
Die Mischung machts

TopaTeam-Partner Reinhold Gensle kombiniert selbst gefertigte Produkte mit zugekauften, je nachdem, was gerade besser passt.

SONY_DSC
Möbelfertigteile innerhalb von 48 Stunden von Zulieferpionier Speedmaster
Der Geschwindigkeit verschrieben

Nach der Produktion (2017) ist im Juni des vergangenen Jahres auch die komplette Verwaltung von Speedmaster ins neue Werk nach Eberstalzell in...

Konfigurator01.jpg
Korpusunabhängige Schiebetüren
Vorfertigung nach Bedarf

Wer korpusunabhängige Schiebetüren zukauft, kann den Vorfertigungsgrad den betrieblichen Gegebenheiten anpassen. Bei Ostermann z. B. reicht das...

Palette CAD verfügt jetzt über eine direkte Schnittstelle zum Zulieferer Horatec
Selbst zeichnen und dann fertigen lassen

Die Digitaliserung von Planung und Produktion versetzt den Handwerker in die Lage, auch kurzfristig Möbel oder ganze Objekte extern fertigen zu...

deinSchrank.de vergrößert die Produktion und bietet optionale Lieferzeitgarantie
»Herausforderungen angenommen«

Schreiner und Tischler, die die Produktion von Möbelfertigteilen auslagern, können ab sofort eine Garantie auf die Auslieferung innerhalb von...

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »