Wellenritt

Mittels CAD- und CAM-Programmen entwickelt die Schreinerei »Außerdem Solutions« individuelle Wellenstrukturen, die ohne jeden Versatz an den Kanten passgenau weiterlaufen.

Vor zehn Jahren haben Meinrad Gehrig und seine Frau Gabriele ihr Unternehmen als reines Planungsbüro gegründet, das seine Entwürfe mithilfe von Zulieferern umsetzte. Die Komplexität im Ladenbau hatte immer wieder zu Abstimmungsproblemen geführt, sodass sie sich vor drei Jahren entschlossen, eine eigene Fertigung aufzuziehen.

Inzwischen entwickeln sie immer mehr eigene Produkte und werden damit zum Zulieferer für andere Schreinereien. Für Wellenstrukturbauteile werden Platten bis zu einer Größe von 3700 x 2200 mm zugeschnitten. Dabei kommen Dreischicht- und CDF-Platten sowie Platten aus Acryl- und Mineralwerkstoffen zum Einsatz. Mit einem Kugelfräser strukturieren sie das Material bis zu 6 mm tief. Dank digitaler Planung setzt sich die Wellenstruktur an allen Kanten exakt fort. Die Oberflächen sind geschliffen und können lackiert, gebeizt, poliert oder geölt werden. Sie eignen sich zum Verkleiden von Theken aller Art, in Restaurants, an Messeständen oder in Arztpraxen, aber auch in Privathaushalten. Wand- und Deckenverkleidungen lassen sich ebenfalls mit den Wellenplatten gestalten. Die Montage ist einfach, denn auf der Plattenrückseite werden bereits im Werk Bohrungen angebracht, sodass sich die Platten mit Beschlägen einhängen lassen, alternativ können sie auch geklebt werden.

Steckbrief

Material: Holz, Acryl- und Mineralwerkstoffe
Wellenstrukturen: Entstehen mittels CAD/CAM-Planung
Plattenformate: bis 3700 x 2200 mm
Oberflächenbearbeitung: Lackieren, beizen, ölen, oder polieren