Werkstoffe

Spiel mit Bauklötzen

Mit dem System Craftwand der rumänischen Firma Massiv Forest Products lassen sich spielerisch stabile Wandelemente zusammenbauen und auch wieder leicht zerlegen.

Nach dem Zuschnitt werden die Holzmodule des Systems Craftwand zunächst kammergetrocknet, um das Schwinden und Quellen des Holzes zu begrenzen. Eine Dehnungsfuge zwischen Wand und Decke sollte dennoch vorgesehen werden. Die quader- und würfelförmigen Module, die im Querschnitt 15 mal 15 cm messen, bestehen aus geöltem Buchenholz mit gefasten Kanten. Wegen der an jedem Modul vorhandenen Kreuzbohrungen können sie beliebig gedreht und individuell zusammengesetzt werden. Der Aufbau gelingt rasch und erfolgt mit verdeckt angeordneten Dübeln und Schrauben. Die Firma bietet acht Basismodule in unterschiedlichen Längen sowie Spezialmodule an: Randmodule für die Befestigung an Wand, Decke oder Boden, Module mit Nuten und Kanälen für das verdeckte Verlegen von Kabeln und Rohren sowie Module mit Ausfräsungen, die Platz für kleine Gegenstände, Gewürze oder Weinflaschen bieten. Da alle Anteile des Buchenholzes verwendet werden, entstehen lebendige Oberflächen, die sich als attraktive Raumteiler im Objekt- und im Privatbereich gleichermaßen eignen.


Steckbrief

Material: Buchenholz, alle Anteile
Querschnitt: 15 x 15 cm
Längen: 8 Längen, von 15 bis 120 cm
Sondermodule: für bestimmte Funktionen
Oberflächen: geölt
Befestigung: mit verdeckt angeordneten Schrauben und Dübeln
Infos unter: www. craftwand.info

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »