Rosskopf_+_partner_Spreepalais_01.jpg
Tresenskulptur aus Avonite von Aristech Surfaces
Rosskopf baut organische Formen aus Avonite

Rund wie ein Kieselstein

Für das Bürohaus »SpreePalais am Dom« in Berlin hat der Mineralwerkstoff-Verarbeiter Rosskopf einen Empfangstresen aus Avonite von Aristech Surfaces gebaut. Der Counter mit einem Durchmesser von 4235 mm setzt sich überwiegend aus gekrümmten Oberflächen zusammen. Die Unterkonstruktion ist aus Holzwerkstoff gefertigt. Die Oberfläche besteht aus 12 mm dickem, seidenmatt geschliffenem Mineralwerkstoff im Farbton »Polaris«. Der Sockel hat eine umlaufende LED-Leuchtlinie, die das Möbel akzentuiert. Auf der Innenseite dient eine weitere LED-Linie als Arbeitsplatzbeleuchtung. Farblich verbindet der schwarze Farbton »Eclipse« den Sockel mit dem dunklen Terrazzoboden des Gebäudes.

Rosskopf & Partner AG

99996 Obermehler

Tel.: (036021) 9899-0, Fax: -10

www.rosskopf-partner.de