Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Papier, Schaum und Alu

Werkstoffe
Papier, Schaum und Alu

Wer heute in den Leichtbau einsteigen möchte, findet gute Voraussetzungen. In den letzten Jahren ist das Angebot an Leichtbauplatten stark gewachsen. dds gibt einen Überblick.

Die Leichtbauplatte nimmt innerhalb der Plattenwerkstoffe für den Möbel- und Innenausbau eine eigenständige Position ein. Ihre Verarbeitung und Handhabung setzt allerdings ein bestimmtes Know-how voraus, wenn sie zum Erfolg führen soll. Das Produktangebot an sogenannten Leichtbauplatten oder Leichtbau-Möbelplatten – eine genaue Definition gibt es derzeit offensichtlich noch nicht – ist durchaus vielfältig, aber nicht so ohne weiteres überschaubar. Wer sich mit dieser Materialkategorie vertraut macht, findet für die eine oder andere Problemlösung, die sich sonst mit herkömmlichen Materialien so nicht realisieren ließe.

Gemeinsam mit den Werkstoffspezialisten leistete die Zulieferindustrie in den letzten Jahren ganze Arbeit. Hier sind insbesondere die Beschlaghersteller, die Kantenbandhersteller, die Klebstoffindustrie, aber auch die Maschinenhersteller zu nennen. Sie alle zusammen haben dem Leichtbau mit allen notwendigen Komponenten zu einem inzwischen gut handhabbaren System verholfen. In das Innere der Platte fanden mit dieser Entwicklung Papier, Schaum, Alu und weitere Materialien den Einzug. dds hat das Angebot zusammengetragen und geordnet. BR
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »