Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Mehr Mut beim Material

Glas als Werkstoff im kreativen Innenausbau
Mehr Mut beim Material

9.5_Correction_expo._:_+1.0IL_Régl._précis_expo._:_Sensibilité_:_ISO_400_Optimisation_image_:_Balance_des_blancs_:_Auto1,_0,_0_Mode_mise_au_point_:_Manuel_(M)_Mode_de_zone_AF_:_Sélectif_Réglage_précis_AF_:_Activé(0)_VR_:_Réduction_du_bruit_:_Désa
Kunst braucht Übung: »Werke« auf Glas sind leicht abwischbar

Glatt, hygienisch und leicht zu montieren: Vieles spricht für Glas als Wandbelag. Dennoch steht das Material bei Schreinern nicht im Fokus, oft mangels Erfahrung. Glas kann wie Fliesen auf die Wand bzw. auf Träger geklebt oder mit Keilleisten aufgehängt werden, bis hin zur reversiblen Fassadenkonstruktion. Um zu gewährleisten, dass alle Komponenten harmonieren und bei Bedarf zertifiziert sind, bietet AGC Interpane z. B. das Montagesystem Fix-In. Den richtigen Partner und die geeignete Technik zu finden stellt für das Handwerk oft noch eine Hemmschwelle dar – zu Unrecht: Der Gang zum lokalen Glaserfachbetrieb beantwortet meist die wichtigsten Fragen. Wer kleine Mengen oder Einzelstücke für Möbel benötigt, findet hier die richtigen Ansprechpartner.

Interpane Glas Industrie AG

37697 Lauenförde

Tel.: (05273) 809-0, Fax: -238

www.interpane.com

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »