Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Hauptsache Fasern

Polyesterfaservlies lässt sich wie Formholz verarbeiten
Hauptsache Fasern

Der Formholzspezialist Becker hat mit Formvlies ein in der Möbelindustrie noch relativ neues Material im Programm, das aber schon seit längerer Zeit in der Automobilindustrie eingesetzt wird: Das Vlies aus Polyesterfasern zeichnet sich durch seine dreidimensionale Verformbarkeit, eine sehr gute Stabilität und Schlagzähigkeit aus. Dazu kommen eine an Filz erinnernde, angenehme Haptik und die Fähigkeit zur Schallabsorption. Becker bietet das Material seit drei Jahren für die Möbelindustrie und den Innenausbau in passenden Losgrößen an. Der Werkstoff eignet sich für Akustikelemente im Raum oder an der Decke, aber auch für Möbel und andere Holzbauteile: Die Anwendungsmöglichkeiten entsprechen in etwa denen formgepressten Schichtholzes; das Material wird auch ähnlich verarbeitet. In der neuesten Ausgabe der Firmenbroschüre »BeckerBrief« dreht sich alles um die kreative Anwendung des Werkstoffes. Das »Workbook« ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich. Auf seinen 20 Seiten finden Hersteller, Designer und Architekten alles, um mit dem Material Formvlies professionell arbeiten zu können.

Fritz Becker GmbH & Co. KG
33034 Brakel
Tel.: (05272) 6009-0
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »