Pfleiderer nimmt HotCoating-Anlage in Betrieb

Glänzende Aussichten

Ab 2018 kann Pfleiderer am Standort Leutkirch Werkstoffe im HotCoating-Verfahren lackieren. So entstehen Matt- und Hochglanzoberflächen in besonderer Verarbeitungsqualität.

Das HotCoating-Verfahren ermöglicht, Holzwerkstoffe mit einer Mehrschicht-Lackierung aus UV-härtenden Acryllacken zu versehen. Ab dem ersten Quartal 2018 kann Pfleiderer in Leutkirch Span- und MDF-Platten im Format 2800 x 2100 mm in Hochglanz und Supermatt beschichten. Die neuen Lackoberflächen sollen Abplatzer und Risse beim Sägen, Fräsen und Bohren verhindern. Sie werden vor allem für hochwertige Küchenfronten sowie im exklusiven Innenausbau zum Einsatz kommen und in einer umfangreichen Dekorauswahl verfügbar sein. Supermatt lackierte Oberflächen verfügen über die Anti-Fingerprint-Eigenschaft und sind besonders leicht zu reinigen. HotCoating-Hochglanz verleiht Uni-Dekoren eine besonders große Tiefenwirkung.
Darüber hinaus sollen im HotCoating-Verfahren lackierte Kompaktplatten im verschnittgünstigen Format von 2800 x 2070 mm verfügbar sein, die sich mit ihrer matten, wetterbeständigen Oberfläche auch für die Außenanwendung eigen. Verwendung sieht Pfleiderer etwa auf Balkonen, für Outdoormöbel, Giebelverkleidungen oder auf Kinderspielplätzen. »Diese Produkte stellen nicht nur eine sinnvolle Ergänzung unseres Sortiments dar«, so Michael Scheller von Pfleiderer, »wir treten damit in eine neue Generation der Oberflächentechnologie ein.« Die neue Lackieranlage entsteht in Kooperation mit dem Lack- und Klebstoffspezialisten Kleiberit und ist weltweit die größte ihrer Art.

Pfleiderer Deutschland GmbH

92318 Neumarkt

Tel.: (09181) 28-0, Fax: -482

www.pfleiderer.com