Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Für Gäste, nicht nur aus Korea

Werkstoffe
Für Gäste, nicht nur aus Korea

Mineralwerkstoff und Eiche: ein Gästebad auf kleinstem Raum
Ein Badezimmer en miniature zeigt die Anwendung des Mineralwerkstoffs von Samsung

Der Mineralwerkstoff von Samsung heißt Staron – er wird in Korea produziert und von Samsung Chemical Europe in Europa vertrieben. Der Hersteller demonstriert die Eigenschaften des Materials – Thermoformbarkeit und nahezu porenfreie, hygienische Oberfläche – auf den einschlägigen europäischen Messen mithilfe eines barrierefreien Badezimmers. Die kompakte Nasszelle ist eine Kombination aus Bad, Dusche und WC auf nur 1,7 m2, konzipiert im Hinblick auf die demografische Entwicklung mit Bedarf an kleinen Wohneinheiten. Auch der urbane Trend zur platzsparenden Architektur hat bei der Entwicklung eine Rolle gespielt. Die Idee des Mini-Badezimmers ist nicht nur für das Gästebad im Eigenheim adaptierbar, sondern auch für platzsparende Hotelzimmer. Der Waschtisch mit schräg nach oben laufender Vorderseite ist über hinterleuchtete Sensoren steuerbar. Der Duschkopf ist an der Decke montiert, die Armaturen sind in die Rückwand eingelassen. Das WC füllt das restliche Drittel, die Steuerung erfolgt über integrierte Sensorspültechnik. Das Bad wurde in diesem Jahr bereits auf der BAU in München und der ISH in Frankfurt vorgestellt. Samsungs Vertriebspartner Polydecor zeigt diese und weitere Staron-Anwendungen auch auf der BWS in Salzburg.

Samsung Chemical Europe GmbH
65824 Schwalbach am Taunus
Tel.: +49 (6196) 6674-90, Fax: -66
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »