Kupferlook von Imi Beton

Eduards Kupferbar

Metallimitationen von Imi kommen echtem Metall optisch sehr nahe. Eine Bar im neuen Stuttgarter Dorotheenquartier setzt ganz auf den angesagten Kupfer-Look.

Shoppen ist für viele Menschen ein beliebtes Hobby, doch im Zeitalter des Onlinehandels muss sich der Einzelhandel immer mehr einfallen lassen, um Kunden zu locken, zu halten und zu überzeugen. Im Stuttgarter Dorotheenquartier entstand jüngst aus diesem Ansatz heraus die Bar »Eduard’s«. Das Büro Dittel Architekten aus Stuttgart hat mit einem Team aus Architekten, Innenarchitekten und Kommunikationsdesignern ein Konzept entwickelt, in dessen Mittelpunkt ein klassischer Bar-Tresen steht, wie zu den Anfängen der Barkultur. Die Mischung aus Eleganz und Moderne sollte durch einen leitmotivischen Kupferton erreicht werden. Doch Kupfer ist nicht für alles verwendbar und so entschied man sich für Imi-Metall von Schubert, den münsterländischen Spezialisten für originalgetreue Imitationen. Der Vorteil der Imi-Produkte ist, dass das Trägermaterial der Metalle MDF, HDF oder HPL ist, wodurch sie mit Tischlerwerkzeugen verarbeitet werden können. Die Platten werden in Größen bis 3400 x 1300 mm gefertigt. Die Qualität des Schichtstoffes wurde den Anforderungen an die Durchgängigkeit des Farbtons voll und ganz gerecht, so beurteilt das Büro Dittel das Material. Der edle Charakter des Metalls kontrastiert effektvoll mit Industrieboden und Sichtbetonwänden. Das Design zieht sich bis ins Detail durch: Gedecktes Grün für Wand und Textilien sowie dunkles Holz und rustikale Lederpolster runden das Farb- und Materialkonzept ab.

H. Schubert GmbH

48493 Wettringen

Tel.: (02557) 9377-40, Fax: -49

www.imi-beton.com