Werkstoffe

Alles aus einem Guß

Corporate Architecture stellt zuweilen hohe Anforderungen an den Möbel- und Innenausbau. Wie sich die Möbelwerkstatt Inuma in Leipzig dieser Heraus- forderung gestellt hat, zeigt der neue Hauptsitz des BGV.

EMS

Ein Lehrstück in Sachen Corporate Architecture ist der neue Hauptsitz des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verbands (BGV) in Karlsruhe: Er stellt die Unternehmenswerte Transparenz und Offenheit z. B. über große Fensterflächen nicht nur nach außen dar, entstanden sind vor allem völlig neue, moderne Arbeitswelten für die Mitarbeiter. Das bestehende Gebäude wurde komplett entkernt und im Grundriss verändert, wobei zahlreiche Elemente der alten Gebäudestruktur erhalten blieben. Der Grundriss ist nun offener und lässt sich immer wieder neuen Situationen anpassen. Bei der Innengestaltung sollen neue Formen die Büroarbeit verbessern: Team- und Projektarbeit sowie eine intensivere Kommunikation zwischen den Mitarbeitern stehen im Vordergrund. So stehen z. B. überall im Gebäude den Mitarbeitern Teeküchen zur Verfügung.
Das reduzierte Design in Weiß, Schwarz und Beige setzt Kontraste und bringt Klarheit. Dies setzt sich auch bei der Materialwahl fort: Die schlichten Möbel aus dem weißen Mineralwerkstoff »Corian« kontrastieren mit der Wärme der Holzfußböden und -wandverkleidungen in Eiche – und transportieren damit wiederum die Unternehmenswerte.
Für die Innenaustattung waren die Ziele damit hoch gesteckt. Keine leichte Angelegenheit, wie Wilfried Duphorn, Leiter Vertrieb und Marketing bei Inuma, bekennt: »Die Herausforderungen waren enorm. Sie lagen in der Größe der einzelnen Objekte, wie z. B. beim Konferenztisch des Vorstandes, an dem bis zu 24 Personen Platz finden können, oder dem Empfangstresen, der das Entree für alle so besonders wie möglich gestalten sollte.« Aus diesem Grund arbeiteten die Leipziger Innenausbauprofis bei der Fertigung mit der Hasenkopf Industrie-Manufaktur zusammen.
Der elf Meter lange Tresen aus Corian in »Glacier White« ist Empfangs- und Wartebereich für Besucher sowie zugleich Informationswand. Er bietet nicht nur dem Empfangspersonal einen modernen Arbeitsplatz, sondern über eine von beiden Seiten zugängliche Rückwand auch Platz für eine Garderobe mit Schließfächern. Das Zusammenspiel von Gebäudearchitektur und Innengestaltung zeigt sich auch hier: So nehmen abgerundete Möbelecken spielerisch Bezug auf die Rundungen der bestehenden Beton-Rasterdecke und der Konferenztisch im Sitzungssaal passt sich der ovalen Raumform an – alles eben wie aus einem Guß.

Stichwort Corporate Architecture
Bei dieser Spezialdisziplin soll die Architektur Image und Werte eines Unternehmens oder einer Marke transportieren. Dies gilt nicht nur für die Gebäudehülle, sondern besonders für die Innengestaltung. Auch hier sollen über die Innenarchitektur Arbeitswelten geschaffen werden, die den Mitarbeitern und Besuchern die Unternehmenskultur und ihre Werte näher bringen.

Projektbeteiligte
Architekt: Vollack archiTec, Karlsruhe
Möbeldesign: design2sense www.design2sense.com
Innenaus-/ Möbelbau: Inuma GmbH, Leipzig www.inuma.de
Zulieferung Corian: Hasenkopf Industrie Manufaktur, Mehring www.hasenkopf.de
Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »