Startseite » Gestaltung »

Spannendes Regal

Gestaltung
Spannendes Regal

Der »Meander« entstand als Projektarbeit an den Schulen für Holz und Gestaltung Garmisch-Partenkirchen. Prädikat: Kein Möbel von der Stange!

Mäanderförmig schlängelt sich das Bücherregal die zwischen Boden und Decke gespannte Stange herauf. Dreischichtig aufgebaute Tafeln sind auf Nylongurten zu einem Band verbunden und bilden sowohl die Fachböden wie die Seiten des Regals. Sie lassen sich individuell ausrichten und werden mit O-Ringen aus Weichgummi auf der Stange fixiert.

Auf dem Meander können Bücher ohne zusätzliche Stützen horizontal zu einem Turm gestapelt werden. So bleibt der Rückentitel lesbar und es entsteht ein nützliches Raumkunstwerk, das ganz nach Sichtweise des Betrachters stets gleich ordentlich oder unordentlich aussieht. Was dieses Objekt zu einem Möbel unserer Zeit macht, ist neben der Originalität seine Anpassungsfähigkeit und Mobilität. Letztere ist im Begriff »Möbel« angelegt, trifft aber auf viele Vertreter der Gattung kaum noch zu!
Johanna Padge, Katharina Scherer, Frank Anderhofstadt, Alexander Kornis und Christoph Killguss haben sich als Projektgruppe »zweiunddrei Gestalter« an den Schulen für Holz und Gestaltung Garmisch-Partenkirchen gebildet und den Meander im Rahmen der Ausbildung zum Schreinermeister entwickelt. Info: scherer_katharina@yahoo.de JN
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »