Startseite » Gestaltung » Möbel »

Über Tisch und Bänke

Möbel
Über Tisch und Bänke

Osnabrücker Hochschulen freuen sich über ihr neues Hörsaalgebäude der Architekten Benthem Crouwel. Passende Raumobjekte hat die Firma Böwer realisiert.

mehrere Ebenen überwinden Raumobjekte freitragend in der sogenannten Lernlandschaft des neuen Hörsaalgebäudes Osnabrück. Nach dem Entwurf der renommierten Architekten Benthem Crouwel hat die Firma Böwer aus Neuenkirchen die formal mit der Fassade korrespondierenden Möbel umgesetzt. Sie dienen sowohl zum Sitzen wie als Tisch und müssen daher extrem belastbar sein. Was für das Auge wie ein durchgehendes Band erscheint, ist montagefreundlich aus gestoßenen Segmenten zusammengesetzt. Die Abschnitte sind als Sandwich aus einem U-förmigem Deckel und geradem Boden um die innenliegende Aussteifung aus Vierkantstahlrohr aufgebaut. Durchgefärbtes HPL ist optisch wie von der Strapazierfähigkeit die erste Wahl für die Oberfläche. Als Trägerwerkstoff kam Spanplatte zum Einsatz. Ein Mittelsteg in dem 85 mm starken Sandwich war notwendig, um die Konstruktion nicht schwingen zu lassen, wenn die Studierenden sprichwörtlich über Tisch und Bänke gehen! Für die Firma Böwer (www.boewer.com) waren diese Sitzobjekte ein in doppelter Hinsicht spannender Auftrag, der ins Portfolio passt. –JN

»Wir haben die richtigen Schwerpunkte gesetzt. Auf das Ergebnis können wir stolz sein!« Markus Sporer, Benthem Crouwel GMBH
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »