Startseite » Gestaltung » Möbel »

Kettnaker eröffnet neu gestalteten Showroom: Showroom als Styleguide

Kettnaker eröffnet neu gestalteten Showroom
Showroom als Styleguide

Die Möbelmanufaktur Kettnaker hat ihren Showroom am Unternehmenssitz im schwäbischen Dürmentingen auf 400 m² Fläche neu gestaltet. Ein Treffpunkt für Händler und Kunden.

Ein Besuch bei Kettnaker ist immer ein Erlebnis, ob auf der Kölner Möbelmesse oder am Standort im schwäbischen Dürmentingen. Das Unternehmen mit seiner 150-jährigen Geschichte ist im Ursprung eine Schreinerei, die heute hochmodern mit industriellen Verfahren arbeitet. Die Möbelkollektion erschließt sich im neuen Showroom auf 400 m² Fläche in einem adäquaten Kontext. »Ähnlich eines Styleguides geben wir hier Anreize, wie Möbel eingesetzt werden können. Ein Interior kann geradlinig minimalistisch oder auch luxuriös elegant gestaltet werden«, so Wolfgang Kettnaker. »Im Showroom lenken wir den Fokus auf inspirierende Kontraste, wenn zum Beispiel kühle Materialien auf Edelfurniere treffen«, ergänzt seine Schwester Karin Brobeil, Creative Director des Unternehmens. Hochwertige Produkte ausgewählter Partner wie Walter Knoll, Rolf Benz, Object Carpet und Eloa ergänzen im neuen Showroom die Ausstellung mit Möbeln, Teppichen und Leuchten. Passend zur Eröffnung fand in diesem Jahr auch die Designweek statt: Sieben renommierte Interior-Brands aus Baden-Württemberg feierten ein gemeinsames Showroom-Event.

Im eigenen Haus entwickelt

In der Begegnung lenkt Wolfgang Kettnaker den Blick des Besuchers auf akribisch ausgearbeitete Details: Jedes Möbelsystem wird im eigenen Haus nach dem Motto »Systemansatz statt Designansatz« entwickelt. Das wird etwa offenbar, wenn eine Schrankfront bei gleichbleibendem Fugenbild sowohl Drehtüren wie Schiebetüren integriert. Wo häufig eine Lücke hinter der geöffneten Schiebetür entsteht, springt hier eine schmale Blende in den Zwischenraum. Ob eingebaut, freistehend oder begehbar – alle Kleiderschränke basieren auf einem gemeinsamen Korpus. Der lässt sich für verschiedene Funktionen ausstatten und in der Höhe, Breite und Tiefe auf die Wohnsituation des Kunden anpassen. Bei Türen und Oberflächen hat der Kunde ebenso freie Hand wie bei funktionalen Details wie Griffen, Fußgestellen und Lichtelementen.

Kettnaker setzt auf partnerschaftliche Beziehungen zu den Händlern. Die enge Bindung zum Markt liefert auch Impulse für die Produktentwicklung. »Mit dem neu gestalteten Showroom neben unserer Produktion wird die Marke für Besucher ganzheitlich erlebbar«, erläutert Wolfgang Kettnaker. »Unsere Möbel stehen für eine zeitlos geradlinige Ästhetik und eine präzise Fertigungsexzellenz, die uralte Handwerkskunst mit Hightech-Verfahren verbindet. Das vermitteln wir am Standort Dürmentingen – und unsere Händler in jedem Verkaufsgespräch.«


dds-Redakteur Johannes Niestrath hat den neuen Showroom am Standort Dürmentingen besucht und sich von Wolfgang Kettnaker für die Finessen der umfangreichen Kollektion begeistern lassen.


Steckbrief

Die Kettnaker Möbelmanufaktur beschäftigt 90 Mitarbeiter und hat 2020 das 150-jährige Bestehen gefeiert. Design, Entwicklung und Produktion sind im schwäbischen Dürmentingen angesiedelt. Hier entstehen in fünfter Generation Sideboards und Kleiderschränke, Regalsysteme, Tische und Betten. Der Vertrieb erfolgt über rund 300 exklusive internationale Händler.

www.kettnaker.com


Mehr Möbel…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »