Möbel zum Mitnehmen

Unter dem Motto »leicht, flexibel, unwiderstehlich« haben Studenten an der Fachschule für Holztechnik Detmold zerlegbare Arbeitsmöbel in den Flachkarton hinein konstruiert. Wir haben zwei Arbeiten ausgewählt, die optisch und funktional besonders überzeugen.

Angehende techniker an der Fachschule für Holztechnik in Detmold haben nach dem Motto »Studentenmöbel – leicht, flexibel, unwiderstehlich« Möbel für ihresgleichen entworfen und als Prototyp in der Werkstatt der Fachschule hergestellt. Es waren unter anderem folgende Vorgaben einzuhalten:

  • Das Möbel soll zerlegbar sein, nicht mehr als 25 kg wiegen und sich im Flachkarton versenden lassen
  • Langlebiges Design aus Holz und Holzwerkstoffen sowie spanend bearbeitbarem Kunststoff
  • Bruttoverkaufspreis um 500 Euro bei kalkulierter Handelsspanne von 50 Prozent
  • Das Möbel soll in Parametern individuell variabel sein (Form, Funktion, Material, Oberfläche etc.)
  • Nachhaltige und rationelle Fertigung sind zu berücksichtigen
Die beiden vorgestellten Arbeiten in Multiplex sowie Multiplex und Massivholz überzeugen gestalterisch durch ihre ablesbare Konstruktion. Darüber hinaus erfüllen sie insbesondere die Vorgaben Zerlegbarkeit und rationelle Fertigung. Das Möbelprojekt an der Fachschule für Holztechnik Detmold trägt dem Trend zum versandfähigen Möbel Rechnung, der nun auch bei Tischlern und Schreinern ankommt. –JN

Steckbrief

Tischler/Schreiner mit einem Jahr Berufspraxis können sich am Felix-Fechenbach-Berufskolleg in Detmold in zwei Jahren Vollzeit oder vier Jahren Teilzeit zum Holztechniker fortbilden und ggf. parallel die Meisterprüfung ablegen.