Startseite » Gestaltung » Möbel »

Möbel und Raum

Das System 6 x 6 verbindet Rahmenhölzer lösbar miteinander.
Möbel und Raum

Das System 6 x 6 verbindet Rahmenhölzer von 60 x 60 mm lösbar miteinander. Die gemeinsame Entwicklung des Architekten Nicholas Bewick mit dem Innenausbauer Cesare Roversi wurde auf der Salone del Mobile in Mailand vorgestellt.

Jonathan Radetz, Schreinermeister und Produktgestalter. www.jonathanradetz.com

Aus der Vision einer erweiterbaren Verbindung für veränderbare Interieurs und Möbel entstand das System 6 x 6 in Zusammenarbeit von Cesare Roversi mit dem Architekten Nicholas Bewick. Es ist das erste eigene Produkt der italienischen Firma, die bis dato vor allem bekannt für individuellen, hochwertigen Innenausbau von Banken und Ladenausstattungen ist. Durch die Zusammenarbeit mit dem Architekten und die Entwicklung des Rahmenbausystems können nun neue Märkte im bekannten Umfeld erschlossen werden: Trends in der aktuellen Architektur fordern etwa flexible und nachhaltige Konzepte für Ausbau und die Zonierung großer Räume. Oftmals sind es neue Beschläge und Verbindungen, die kombiniert mit Fertigungsverfahren wie CNC-Fräsen, Laser- und Wasserstrahlschneiden zu entsprechenden Lösungen führen. Inspiriert durch die traditionellen klassischen Holzverbindungen haben Roversi und Bewick über ein System nachgedacht, das einfach zu montieren und zu demontieren ist – mit dem Ziel, Räume zu gliedern ohne sie zu trennen. Da der Lösungsansatz auch nachhaltig sein sollte, mussten alle Elemente in Einzelteile zerlegbar und sortenrein recyclebar sein. Um die Langlebigkeit zu gewährleisten, kamen nur präzise verarbeitete und hochwertige Materialien wie Massivholz, Edelstahl und Messing zum Einsatz.

Veränderungen eingebaut

Im Hinblick auf Erweiterungen, neue Anwendungen und Umbauten kann das System 6 x 6 ergänzt und neu zusammengesetzt werden. So kann ein Interieur einfach verändert und aktuell gehalten werden. Der Anwender wird explizit aufgefordert, immer wieder Neues entstehen zu lassen. So werden Holzrahmen auf Längenmaß in den gewünschten Materialien und Farben gefertigt. Bereits bestehende Lösungen sind problemlos erweiterbar, neue Anwendungen können kreiert werden. So entstand ein Verbindungsknoten, der in allen Richtungen verwendbar, erweiterbar und flexibel für neue Anwendungen ist.

Die Entwicklungsarbeit und das System rechnen sich erst durch eine entsprechende Auflage in Serie, so liegt verständlicherweise auch das Gebrauchsrecht anfangs noch beim Architekten und die Fertigung exklusiv beim Innenausbauer. Man darf gespannt sein, ob sich die Vorstellung der Entwickler erfüllt und Architekten und Designer mit eigenen Ideen das System einsetzen und wie gewünscht erweitern. So wäre es auch durchaus vorstellbar, dass Anwender im Innenausbau in Zukunft den Beschlag erwerben und das System selbst herstellen dürfen.


Steckbrief

Das System 6 x 6 verbindet durch einen eigens entwickelten Beschlag Rahmenhölzer mit der Dimension 6 x 6 cm. Inspiriert von der amerikanischen Rahmenbauweise und vorangetrieben aus der Faszination für Verbindungen, gibt es viele unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten. Design von Nicholas Bewick, Hersteller: Cesare Roversi

www.seixsei.it, www.roversi.it

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »