Startseite » Gestaltung » Möbel »

Freiheit für die Küche

Möbel
Freiheit für die Küche

Kyuub hält sich nicht an den konventionellen Küchenraum: Die Module lassen sich elegant ins Interieur integrieren
Dassbach rollt den Markt neu auf: Die Küche gibt es jetzt im Onlineshop zu kaufen. Dafür hat der Küchenhersteller die Konzeptküche Kyuub entwickelt – und will nicht nur bei Endkunden, sondern auch im Objektgeschäft mit den flexiblen Modulen punkten.

Klare formensprache, edle Optik, hochwertige Geräte: So sehen heute moderne Küchen aus – ob als Einbau oder freistehender Block. Die neue Konzeptküche »Kyuub« des Berliner Küchenherstellers Dassbach bildet da keine Ausnahme – und ist doch besonders: Sie revolutioniert nicht nur das traditionelle Raumverständnis, sondern überwindet die Grenzen zwischen Wohn-, Ess- und Kochbereich. Denn dank des modularen Systems können die Kuben überall aufgestellt werden.

Eine Ausnahme ist jedoch der Vertrieb der Modulküche: Denn anders als bei seinen Einbauküchen, die Dassbach über sechs eigene Küchenstudios direkt vertreibt, ist Kyuub konsequent auf den Vertrieb via Onlineshop ausgelegt – samt Finanzierungsangebot. Die Module werden aufbaufertig vorbereitet zum Selbstaufbau geliefert. Ein Aufbauservice ist pro Modul gegen Aufpreis erhältlich. In Deutschland gefertigt, werden die Module vorerst auch nur hierzulande nach Onlinebestellung ausgeliefert.
Das Konzept richtet sich zum einen an eine moderne, bewegliche Kundschaft, für die Luxus auch bedeutet, jederzeit mobil, unabhängig und flexibel zu sein. Die Modulküche kann daher bei einem Umzug wie alle sonstigen Möbel problemlos mitgenommen und immer wieder neu kombiniert werden. Zum anderen steht auch das Objektgeschäft im Zielgruppenfokus: Planer und Architekten von Bürobauten, die eine schnelle und flexible Küchenlösung wünschen.
Beweglicher Luxus
Unabhängig von Zielgruppe und Nutzung soll sich die Konzeptküche daher schnörkellos in die Inneneinrichtung integrieren. Die modernen, schlichten Kuben könnten auch als Sideboards im Raum stehen – denn erst das Innenleben legt die Funktion fest. Hochglanzoberflächen, grifflose Fronten mit Push-to-open-Funktion, hochwertige Beschlagslösungen und Elektrogeräte unterstreichen die Positionierung als Premiumprodukt. Die Module werden in drei Kategorien angeboten: »Kitchen«, »Dining« und »Office«. Neben bodenstehenden Einzelmodulen sind auch Hoch- und Hängeschränke im Programm. – EMS

Steckbrief

Dassbach Küchen: 1928 vom Berliner Architekten Friedrich Wilhelm Dassbach gegründet, ab 1953 auf Küchen spezialisiert. Seit 1973 gehört die Firma zur Bauknecht Stiftung. Die Küchen werden im Werksverkauf an sechs Standorten vertrieben. Mit »Kyuub« startet Dassbach den Onlinehandel mit Modulküchen. www.kyuub.de, www.kyuub.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »