Startseite » Gestaltung » Möbel »

"Aktion Regional" des Möbelherstellers Janua

"Aktion Regional" des Möbelherstellers Janua
Die Partner stärken

Regionale Produkte stehen bei Kunden aktuell hoch im Kurs: Schon jetzt ist die krisenbedingte Rückbesinnung auf das nähere Lebensumfeld als Megatrend erkennbar, der Corona überdauern wird. Der Möbelhersteller Janua hat mit der »Aktion regional« einen Weg gefunden, seine Partner und den Möbelhandel aktiv zu stärken.

Jonathan Radetz, Schreinermeister und Produktgestalter

Gemeinsam mit regionalen Partnern fertigt der Möbelhersteller Janua aus dem bayerischen Armstorf seit 2005 überwiegend von externen Designern entworfene Möbel. Mitarbeiter aus der Region tragen zur Identität der Marke bei. Ein Aspekt seiner Unternehmensphilosophie ist für den Firmengründer Christian Seisenberger, die Handwerksbetriebe im ländlichen Raum nicht zu schwächen, sondern vielmehr gezielt mit ihnen zu kooperieren. Ein Konzept, das in der besonderen Wirtschaftslage durch Corona seine Tragfähigkeit beweist. Janua kann Werte wie Regionalität derzeit besonders glaubwürdig in den Vordergrund rücken, weil sie schon vor der Krise galten, ohne den Blick für das große Ganze zu verlieren: global denken und lokal handeln. Viele Firmen hatten durch Corona massive Probleme, weil sie ganz oder teilweise von ausländischen Zulieferern abhängig sind. Bei Janua funktionieren die Lieferketten wie vor der Krise, spürbar war aber eine Schwächung des Möbelhandels durch den Shutdown und die allgemeine Zurückhaltung der Kunden. Das war Startschuss für die Aktion Regional: Solange die Läden geschlossen blieben, gab es zu jeder Möbelbestellung bei Janua ein Los mit Gewinnen vom Mousepad bis zum Designermöbel geschenkt. Auf Social Media wurde auf die Situation des Einzelhandels hingewiesen. Auf Instagram war zu lesen: »Mit #shoplocal wollen wir von Janua Möbel alle dazu ermutigen, den außergewöhnlichen Einsatz aller Einzelhändler und Dienstleister in Anspruch zu nehmen. All diese Unternehmen versuchen, weiter für Euch erreichbar zu sein … Wir wollen in diesen schwierigen Zeiten aber auch nach vorne schauen und aktiv bleiben. Daher unsere Bitte an alle, die den persönlichen Kontakt und die individuelle Beratung schätzen und weiterhin genießen wollen – nehmt Kontakt auf und deckt Euren Bedarf bei den kleinen Händlern und Dienstleistern, die sich über eure Anfragen in den nächsten Wochen freuen werden …«

Aktion mit großer Reichweite

Von dieser Marketingmaßnahme haben nicht nur die Händler in Bayern profitiert, sondern europaweit alle Partner von Janua. Regionale Manufakturen, die für Janua seit vielen Jahren in liebevoller Handarbeit fertigen, wurden flankierend porträtiert – und zwar nicht nur die hier ausgewählten Gewerke, sondern auch zehn Schreinereien, die für Janua im Radius von 30 km um Armstorf fertigen. Wenn wir hier nur dem Holzhändler, Polsterer, Metallbauer und Köhler über die Schulter schauen, hat das allein den Hintergrund, dass unseren Lesern das Schreinerhandwerk in der Regel vertraut ist. Die Kollegen mögen uns das nachsehen!

Weiterer Beitrag von Jonathan Radetz: Was wir auf der Salone del Mobile 2020 verpasst haben


Steckbrief

Die Aktion Regional hatte zum Ziel, dem krisengeschwächten Handel unter die Arme zu greifen und gleichzeitig Aufmerksamkeit auf die regionalen Partnerbetriebe zu lenken, die seit vielen Jahren für Janua tätig sind: Holzhändler, Polsterer, Schlosser, Köhler und nicht zuletzt Schreiner!

www.janua-moebel.de


Janua Möbel

Bei Janua bilden festangestellte Mitarbeiter mit externen Designern und Produzenten ein starkes Team.
www.janua-moebel.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »