Startseite » Gestaltung » Möbel »

Die Kante wird zur Fläche

Möbel
Die Kante wird zur Fläche

Aus Multiplexrahmen zusammengesetzt, wirken die Objekte der Möbelkollektion Ply des Designers Christoph Friedrich Wagner wie aus einem Block gefräst. Konstruktiv notwendige horizontale Fugen sind kaum wahrnehmbar, vertikale gibt es nicht.

Schnittflächen von Multiplexplatten zeigen den charakteristischen Aufbau aus querverleimten Furnieren. Christoph Friedrich Wagner erhebt das Prinzip zum Stilmittel seiner Möbelkollektion Ply und schichtet die Platten übereinander: Wie ein 3D-Drucker setzt er Lage auf Lage und bildet auf diese Weise die Wandungen der Korpuselemente aus – eine Art Aufbaukeramik aus Holzwerkstoff. Ein Prinzip wie gemacht für die CNC-Fertigung: es lebt von der Addition identisch formatierter Teile, die sich in horizontaler Struktur fugenlos stapeln. Die Schnittkante wird zur neuen Fläche. Die Möbel sind mit beschichteten Oberböden ausgestattet, die ausgetauscht werden können. Die Vielfalt der Kollektion optimiert den Verschnitt: Nahezu jeder Rest kann für ein kleineres Produkt aus der Reihe weiterverwendet werden. Bei Beschädigungen lässt sich Ply einfach nachbehandeln. Ressourcenschonende Fertigung, variable Komponenten und eine große Robustheit zeichnen das humorvolle Ensemble als nachhaltiges Produkt aus. –JN

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Messe-Ampel 2022

messe_eingang_salone_del_mobile_web

dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

test