Startseite » Gestaltung » Möbel »

Tisch mit Traverse von Jan Cray

Tisch mit Traverse von Jan Cray
Bühne frei im Homeoffice

Eine Erweiterung des 6-Grad-Tisches von Jan Cray um eine markante Traverse verortet den Arbeitsbereich im Wohnumfeld

New Work heißt ein Trend, der dem wachsenden Bedürfnis nach mehr Flexibilität im Arbeitsleben Rechnung trägt. Eine solche Arbeitskultur beflügelt neue Einrichtungskonzepte, sowohl im Büro als auch zu Hause – durch Corona ist das Homeoffice aktueller denn je. Ganz in diesem Sinne hat Möbelentwickler Jan Cray seinen »6-Grad-Tisch« zur Working-Station ertüchtigt: »Aus meiner Sicht müssen Möbel heute vielseitig, mobil und neu konfigurierbar sein«, so der Hamburger Kreative. »Ich hatte die Idee, unseren 6-Grad-Tisch mit einer Traverse auszustatten, die Lichtquellen und Steckdosen integriert.«

Als Traverse wird im Bühnen- oder Messebau ein Trägersystem bezeichnet, das – auf Stützen oder von der Decke abgehängt – Scheinwerfer und bei Bedarf auch andere Komponenten aufnimmt. Ähnlich lässt sich mittels integrierter Stromschiene die Traverse über dem Tisch mit frei positionierbaren Lampen und Steckdosen bestücken. Damit stehen Licht und Strom zum Arbeiten unabhängig von den räumlichen Gegebenheiten bereit.

Wie alle Jan-Cray-Möbel wird der Traversentisch in Hamburg-Altona handwerklich gefertigt. Er soll als Bühne für neue Ideen und lebendiges Miteinander eine gut gestaltete Raumlösung für die Verbindung von Wohnen und Arbeiten anbieten. Als Grundlage dient der in vier Breiten und 12 Längen erhältliche 6-Grad Tisch, der sich nun für die drei Tischlängen 1600, 2200 und 3000 mm durch eine 1000 mm hohe Traverse ergänzen lässt. Das Anschlusskabel für die Stromschiene wird vom Boden durch Tischbein und Traverse geführt. Als Plattenmaterial stehen geöltes Recycling-, Eschen-, Eichen- und Wildeichenholz oder Linoleum mit und ohne Eichenkante zur Wahl. Die Gestelle aus pulverlackiertem Stahlblech sind in acht Farben, gegen Aufpreis in jedem RAL-Farbton erhältlich. Abhängig von Größe und Material kostet der Traversentisch zwischen 2340 und 5270 Euro. Er kann, auch als Hochtisch, mit passenden Bänken und Hockern ergänzt werden. Jan-Cray-Möbel können bei ausgewählten Händlern oder auf Anfrage direkt vom Hersteller bezogen werden. –JN

Mehr zum Möbelmacher Jan Cray aus Hamburg


Steckbrief

Jan Cray – Möbel und Küchen
Werkstatt: Struenseestraße 31
22767 Hamburg-Altona

Besucher sind in der Manufaktur in Altona willkommen, Anmeldung unter Tel.: (040) 60785280

www.jancray.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »