Gestaltung

Möbel à la mode

Der Designer Dirk Schellberg mit einer kompakten Analyse der jährlichen Trendprognose zur Imm Cologne.

Dipl.-Designer Dirk Schellberg

Schon im Oktober erhielt ich eine Dokumentation zu den neuesten Möbeltrends 2008 – ein Service der Imm Cologne. Wieder waren zuvor internationale Experten zusammen gekommen, um Trends der Möbelbranche zu diskutieren. Entstanden ist dabei ein grafisch ansehnliches Buch im Stil eines Einrichtungsratgebers, in dem vier Trends beschrieben werden. Einige der Experten sind schon zum dritten Mal in der Runde dabei, trotzdem gibt es keine Kontinuität. Was wurde aus den Trends der Vorjahre? Haben wir es wie in der Mode mit saisonalen Erscheinungen jenseits aller Produktzyklen zu tun?
Das Buch ist in einer unverbindlichen und poetischen Szenesprache verfasst, englische Begriffe werden gar nicht erst übersetzt. Man könnte ja im nächsten Jahr darauf festgelegt werden.
Outside In steht für eine neue, moderne Offenheit. Stilmixe und -brüche werden akzeptiert. Die Persönlichkeit steht im Vordergrund. Zeit und Wohnraum sind Luxusartikel die durch die Einrichtung repräsentiert werden.
Neo Nature drückt sich nicht immer nur in Formen aus. Gemeint sind alle Hightechprozesse, die sich in Einrichtungsgegenstände verwandeln lassen. Also von der bedruckten individuellen HPL-Tischplatte, über computergenerierte Möbel bis zum Nanopartikel und der Bionik.
Design School richtet sich an die wenigen der „Generation X“, Alter 25 bis 35 Jahre, die sich etwas leisten können. Damit das nicht auf den ersten Blick sichtbar wird, pflegen sie einen schrillen experimentellen Stil.
Priceless beschreibt den Prozess bewussten Einrichtens in Hinblick auf den bekannten Schöpfer des Möbels oder des Accessoires. Gekauft werden Namen. Ob alles immer stilsicher zusammenpasst ist zweitrangig, Hauptsache, es handelt sich um Unikate oder Kleinserien als Kapitalanlage.
Das Trendgremium bestätigt zwischen den Zeilen Strömungen der letzten Jahre. Hightechwerkstoffe wie Leichtbauplatten oder Kunststoffoberflächen nehmen zu. Wertigkeit (und somit das obere Marktsegment) bleibt wichtig. Individualität und Emotionalität des Mittelstands findet Ausdruck im Einrichtungsstil. Der Retrostil verliert an Bedeutung zugunsten organischer als auch geometrischer, schlankerer Formen. Messe-Trendfarbe ist grün in allen Variationen. Letztendlich ist die Sache schlau aufgezogen: Wer wirklich etwas über Neuheiten erfahren will, kommt nicht um den Messebesuch herum!

Service Imm Cologne
Die Kölner Möbelmesse findet vom 14.01 bis zum 20.01.2008 statt. Einen ausführlichen Nachbericht bringen wir im März! www.imm-cologne.de

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »