Startseite » Gestaltung »

Kompakt Planung und Ausführung

Gestaltung
Kompakt Planung und Ausführung

Auftraggeber: ACCP-Verbund, www.accp.de Entwurf: Jochen Werner, Designbüro Designbites, Wiesbaden Detailplanung: Stefan Kornmeier, www.accp.de Holzbearbeitung: Moser GmbH, www.accp.de Kunststoffbearbeitung (ACCP): Heinz Felder GmbH, www.accp.de Heinz Fritz Kunststoffverarbeitung, www.accp.de Kreideweiss GmbH, www.accp.de Nordform Max Storch GmbH, www.accp.de Günter Schäfer Kunststofftechnik GmbH, www.accp.de Werner Schaufler GmbH, www.accp.de


Holz, Metall und Kunststoff
Der Messeauftritt von ACCP, einem Verbund aus sechs kunststoffverarbeitenden Firmen, visualisiert Gestaltungsmöglichkeiten mit Acrylkunststoff. Stefan Kornmeier und das Designbüro Designbites haben den spektakulären Stand konzipiert.
Die Buchstaben ACCP stehen für »acrylic competence pool«. Jede der sechs beteiligten Firmen hat einen speziellen Schwerpunkt in der Kunststoffverarbeitung: Verkleben, Tiefziehen, großformatiges Heißverformen oder 3-D-Bearbeitung. Diese Synergien sind auch Thema eines gemeinsamen Messeauftritts. Anfangs war von ACCP geplant, dass jede Firma ihre spezielle Fertigungskompetenz auf dem Gemeinschaftsstand mit eigenen Exponaten vermittelt. Stefan Kornmeier, von ACCP mit der Konstruktion des Messestands beauftragt, holte für das gestalterische Konzept das Designbüro Designbites mit ins Boot. Der Kontakt zu Jochen Werner aus Wiesbaden war über einen anderen Auftrag entstanden, den Ausbau eines Formel 1 Event Centers für McLaren. Beim Messestand für ACCP war Stefan Kornmeier verantwortlich für die Detailplanung und Konstruktion. Zusätzlich organisierte er in Zusammenarbeit mit der Messegesellschaft die Standgenehmigung, Deckenabhängungen, Brandschutz etc. Hinzu kam noch die Akquise externer Lieferanten, zum Beispiel für die Stahlkonstruktion und Beleuchtung, Möbelteile, Mietmöbel, Beamer, das Soundsystem etc. Nach der Präsentation vor den ACCP-Partnern im Oktober 2007 gab es für Kornmeier und Designbites grünes Licht für die Umsetzung des Messestandes zur Euroshop 2008.
Die Planung und ihre Ausführung barg manche Herausforderung: Kunststoffe haben nicht die Biegesteifigkeit von Glas, sie dehnen sich bei steigender Temperatur sehr stark aus, teilweise sind sie besonders zäh oder sehr spröde. So wurde eine Konstruktion gewählt, die mit Formteilen aus Holz bzw. Stahlbauteilen ergänzt werden musste, um das gewünschte Design umzusetzen. Ergebnis ist ein Messestand, der außen komplett aus Acrylkunststoff gebaut ist. Die Segmente sind in ein tragendes Stahlgestell eingehängt, das von einem Metallverarbeiter zugekauft wurde. Stefan Kornmeier bewertet den Auftrag im Rückblick als rundherum positiv: Zusammen mit Designbites konnten Entwurf, Planung und Abwicklung als komplette Dienstleistung angeboten werden. Der Erfahrungsaustausch mit den kunststoffverarbeitenden Firmen erbrachte im Gegenzug viele Hinweise zu Verarbeitung und Möglichkeiten von Kunststoffen im Innenausbau. JN
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »