Ein 1000-m²-Showroom für Wintergärten und Innenausbau

Zum Erleben und Anfassen

Der Showroom La Casa im Allgäu zeigt, wie Wintergärten als »Räume von innen nach außen« gelingen – als Teamwork von Schreiner und Gartenbauer.

mich als Schreinermeister, der sein Wohnhaus als Holzskelettbau mit einem hohen Anteil verglaster Dachflächen baute, eine Art Wintergarten, dazu in Halbetagen der Hanglage angepasst, fasziniert es, wie Matthias Brack in Kooperation mit Landschaftsgärtner Lars Schellheimer und fünf weiteren Unternehmern Wintergärten mit allen Sinnen präsentiert. Brack ist Schreinermeister mit dem Fokus auf Bau und Planung von Wintergärten und ab und an impulsgebender dds-Autor zu Zukunftsthemen.

In Kempten starteten Brack und Schellheimer vor zehn Jahren in Mieträumen ihr erstes La Casa. Nun also der nächste große Schritt mit dem Bau des neuen La Casa als gemeinsame Gesellschaft. Klassische Wintergartenausstellungen fesseln Besucher nur bedingt. Glasscheiben, die durch Aluprofile auf einer Holz- oder Metallkonstruktion gehalten sind, lösen üblicherweise wenig Emotionen aus.

Bei Bracks und Schellheimers Konzept La Casa ist das tatsächliche Erleben, wie ein Wintergarten als »Raum der innen mit außen verbindet«, elementar. Etwa der Bodenbelag innen, der nahezu schwellenlos in die Pflasterung außen übergeht. Doch nicht nur der eigentliche Wintergarten mit der Garten- und Terrassengestaltung zählen, sondern auch die Beleuchtung innen wie außen. Gleiches bei der Spachteltechnik an der Innen-, wie dem darauf abgestimmten Putz an der Außenwand oder beim Kaminofen im Inneren, wie bei der fulminanten Feuerstelle draußen, eingebettet in einen geschützten Sitzplatz. So wird La Casa im Verbund mit fünf weiteren Allgäuer Betrieben zu einer echten Erlebniswelt für Alles, was zu einem Wohlfühl-Zuhause gehört. Die Element GmbH von Alexander Brack und seinen Partnern ist neben der Lichtsteuerung auch auf Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik fokussiert. Der Maler Alexander Hutter bringt ausgesuchte Farben und Wandoberflächen ein. Otto Gschwend sorgt als Ofenbauer für behagliche Wärme. Hochwertige Möbel oder Kunstobjekte, ob wetterfest oder in feiner Innenqualität, ergänzen Maria und Hubert Jocham mit ihrem »Wohncocktail« für interessierte Kunden.

Betritt man das La Casa empfängt einen rechtsläufig eine fein gestaltete Showroomküche, ausgestattet mit anregenden Details und zugleich eine überzeugende Referenz des modernen Innenausbau aus Schreinerhand. Gebaut hat sie Stefan Holzer, der zweite Schreinermeister der Kooperation. Mit seiner Schreinerei Holzer ist der Obermeister der Innung Allgäu im gehobenen Ausbau unterwegs. Als zertifizierte Raumgestalter schaffen er und sein Team individuelle Wohn- und Arbeitsumgebungen. Mit seinem Anspruch, Räume mit Atmosphäre zu entwickeln, also Räume, die mit Freude bewohnt und belebt werden, bereichert er unter dem Dach mit Innungskollege Matthias Brack das La Casa. Da bleibt nur der Tipp: Auf dem Weg in die Berge bei der Ausfahrt Dietmannsried runter von der A7 und wenige Augenblicke später bei den Kollegen im La Casa reinschauen.


dds-Redakteur Hubert Neumann hat selbst ein Holzskeletthaus mit hohem Glasanteil gebaut – eine Art Wintergarten. Beim Showroom La Casa faszinieren ihn die perfekten Detaillösungen aller elf gezeigten Beispielwintergärten.