Startseite » Gestaltung » Innenausbau »

Wohnkultur in London

Innenausbau
Wohnkultur in London

Wer in Deutschland ein Haus kauft, erwartet leere Räume, die nach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden – in England sind komplett eingerichtete Häuser gefragt! Richard Stanzel hat in Richmond eine private Villa verkaufsfertig ausgebaut.

Ein leeres Haus mit reinweißen Wänden als Passepartout für die eigenen Einrichtungsideen – das ist ein typisch deutscher Traum, der für Engländer nach Albtraum klingt: Dort nämlich sind die exklusiven Immobilien weitgehend fertig eingerichtete Häuser, die von der Küche über die Fliesen im Bad bis hin zu komplexen Einbauten aus einer Hand gestaltet sind.

Der Architekt Euan Borloand war durch Münchner Privatkunden auf die Freisinger Schreinerei design s aufmerksam geworden, mehrfach ausgezeichnet für inspirierte Entwürfe und feine Ausführung aus einer Hand. Euan Borloand war Eigentümer einer exklusiven Villa im Londoner Stadtteil Richmond, die er sanieren, einrichten und verkaufen wollte. Man kam ins Gespräch und konnte etwas miteinander anfangen. So wuchs der anfängliche Auftrag für die Bar und das Heimkino von 40000 Euro auf eine halbe Million an: Letztlich hat Stanzel mit seinem Team das komplette Haus eingerichtet und die beteiligten Gewerke koordiniert. Das Vertrauen des Bauherren und Architekten hat er sich auch durch das hohe Engagement seiner Mitarbeiter erworben – das Team war sechsmal für zehn Tage vor Ort. Der Steinmetz aus Ingolstadt ist mit Stanzel zuerst nach London geflogen, bevor er 15 Tonnen Naturstein auf die Reise nach England schicken konnte. Für Aufgaben dieser Art gelten grundsätzlich andere Regeln – sie werden anvertraut, nicht über eine Ausschreibung vergeben. Der Preis ist nicht spielentscheidend.
Stilistisch hatte Euan Borloand für die Möbel bereits Ideen gehabt, die über viele Treffen mit Richard Stanzel reifen und weiterentwickelt werden konnten. So die wandhängende Konstruktion der Einbaumöbel in Ankleide, Gästezimmer und Arbeitszimmer, die durch indirekte LED-Beleuchtung einen schwebenden Charakter erhalten. Licht kommt in fast allen Möbeln zum Einsatz – als Akzent an der Körperkante, zur Inszenierung oder über eine Mattscheibe effektvoll gestreut als Grundbeleuchtung.
Die hochwertigen Materialien des Ausbaus wurden planvoll gesetzt. In der Küche sind das etwa massive Eiche für den Überbau des Inselblocks, HPL und Lack für die Fronten sowie als Arbeitsfläche Porphyr viola, ein Naturstein aus Südtirol. Gäste erwartet ein passend zum Betthaupt mit Leder bezogener Schrank. Im Obergeschoss läuft man auf bis zu 6 m langen Dreischichtdielen.
Euan Borloand besitzt eine weitere Immobilie in Richmond, die er sanieren möchte. Die Planung läuft – und ab 2013 beginnt die Schreinerei design s mit dem Innenausbau. JN

Planung und Innenausbau
Richard Stanzel design s 85354 Freising-Pulling Tel.: (08161) 986-8478, Fax: -9525 www.design-s.de
Euan Borloand Architekt und Bauherr Richmond, GB
Ausbauarbeiten von 2007 bis 2009
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »