Startseite » Gestaltung » Innenausbau »

Sparen auf hohem Niveau

Innenausbau Mineralwerkstoff verarbeiten Werkstoffe
Sparen auf hohem Niveau

Sanierung zweier Gründerzeit-Villen im Hamburger Stadtteil Flottbek

Immobilien in der Großstadt sind rar, der Markt ist ein Anbietermarkt. Dies verändert Sanierungsprojekte nicht nur wirtschaftlich, sondern auch gestalterisch: Das Hamburger Architekturbüro Querkopf hat sich entschieden, bei der Sanierung zweier identischer Gründerzeit-Villen (der »Flottbeker Zwillinge«) als Bauherr aufzutreten: Die Architekten haben die Gebäude erworben, konzeptstark saniert und vermarktet. Die Wohnungen sind einheitlich gestaltet, die Mitbestimmung der Kunden beschränkt sich auf Details. Dies hebt die architektonische Qualität des Ergebnisses und senkt die Gesamtkosten. Auf diese Weise gewinnen alle Beteiligten.

Zu den Gewinnern gehört bei dem Modell auch das jeweilige Handwerksunternehmen, das den Auftrag an Land zieht. In diesem Fall war es die Tischlerei Ropers aus Ahlerstedt, die mit dem Innenausbau beauftragt war. Alle Möbel, auch Einzelstücke für die Wohnungskäufer, alle Einbauten und Türen kamen aus einer Hand. Das architektonische Konzept bestand darin, möglichst viel Bestand zu erhalten und möglichst viel nutzbaren Raum zu gewinnen, z. B. durch deckenhohe Nischenschränke, die sogar Waschmaschinen aufnehmen und die eher kleinen Wohneinheiten effizienter machen: die großbürgerliche Platzverschwendung vergangener Zeiten wurde durch urbane Raumökonomie ersetzt.

Platz gespart wurde auch in den Badezimmern: Badewanne und Duschbecken sind ein fugenloser Block aus Hi-Macs, nach Maß gebaut und geliefert vom Mineralwerkstoff-Spezialisten Hasenkopf, eingebaut vom Innenausbauer Ropers. Die Revisionsöffnungen in den Hi-Macs-Elementen sind so versteckt angeordnet, dass sie das fugenlose Gesamtbild nicht beeinträchtigen. Herausfordernd war die Montage der Elemente in engen Raumsituationen, wofür die Präzision des Zulieferers eine entscheidende Voraussetzung war. Für Christophorus Schwarz, Projektleiter der Tischlerei Ropers ist Zulieferer Hasenkopf seit vielen Jahren ein zuverlässiger und kompetenter Partner mit ebenso höchstem Qualitätsanspruch. Das spiegelt sich für ihn sowohl in der Planung als auch in der Durchführung der Projekte wider.

Die klassischen Weißlacktüren der Marke Joka wurden von Jordan beigesteuert. Die deckenhohen, grifflosen Wandschränke, die Stauraum schaffen, ohne wie Möbel auszusehen, wurden aus Materialien der Perfect-Sense-Kollektion von Egger gebaut. -HN


Steckbrief

Architektur:
Querkopf GmbH & Co. KG
www.querkopf-architekten.de
Innenausbau:
J. Ropers Möbeltischlerei GmbH
www.ropers-gmbh.de
Mineralwerkstoff:
Hasenkopf GmbH & Co. KG
www.hasenkopf.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »