Raumkonzept für Gästezimmer im Schwarzwald

Slowdown als Jungbrunnen

Was tun, wenn Gästezimmer einer Region abgewohnt sind und die Buchungszahlen in den Keller rutschen? Schreinermeister Stefan Kornmeier hat mit »Slowdown Holiday Home« für seine Gastronomen und Wohnungsvermieter ein attraktives Gesamtkonzept entwickelt.

Zell am Harmersbach ist eine hübsche Schwarzwaldgemeinde mit historischer Altstadt. Der Geburtsort von Stefan Kornmeier ist ein ideales Urlaubsziel für alle, die Ferien im Grünen schätzen und nicht Tausende von Kilometern dafür zurücklegen wollen. Mit einer zauberhaften Landschaft und ebensolchen Gastgebern kann Zell aufwarten – nicht aber mit attraktiven Ferienwohnungen.

»Die Ferienwohnungen im Umkreis stammen aus den 80er- und 90er-Jahren und sind entsprechend abgewohnt«, sagt Kornmeier. »Wir möchten sie nach einem festem Gestaltungskonzept modernisieren und Zell so wieder zu einem konkurrenzfähigen Urlaubsort machen.« Sein Konzept »Slowdown Holiday Home« steht dabei für die Möglichkeit, das eigene Leben für ein paar Tage zu entschleunigen und ein »kleines Glück« im erholsamen Zell zu finden. Die Umbauarbeiten führen die ortsansässigen Sanitär-, Maler-, Fliesenlegerbetriebe und Schreinereien aus, während Schreinermeister Stefan Kornmeier der Initiator und geistige Vater des Projekts ist.

Entschleunigt, sinnlich, genussvoll

Die Stadtverwaltung und die örtlichen Handwerksbetriebe unterstützen die Maßnahme großzügig: Das Holz stammt aus dem Stadtwald, und die Handwerker haben ihre Leistungen für die erste Ferienwohnung kostenlos erbracht. In der ersten Jahreshälfte 2017 sind bereits acht neue Gästezimmer und eine neue Ferienwohnung entstanden. »Slowdown Holiday Home« ist ein von Stefan Kornmeier erdachter Begriff für Ferienwohnungen/Zimmer, deren Einrichtung fast ausschließlich von regionalen Handwerkern hergestellt wird. Der Einrichtungsstil vereint Tradition und schlichte Moderne in Anlehnung an den typischen »Boutique-Hotel-Charakter«. Für das Mobiliar (komfortables Bett, Kommode/Tisch, Stühle, Schrank) werden natürliche und regionale Baumaterialien wie heimische Hölzer (Tanne, Fichte, Eiche, Douglasie), Naturstein und Putze sowie ursprüngliche (Natur-)Stoffe wie Filz und Leinen verwendet. Traditionelle Handwerkskunst in Verbindung mit längst vergessenen Oberflächentechniken stehen im Vordergrund.

»Key Visuals« des Schwarzwaldes

Die Möbel und Dekorationsobjekte erhalten ein einheitliches Branding, in das die sogenannten Key Visuals des Schwarzwalds und der Gemeinde Zell (z. B. Kuckucksuhr, Bollenhut, Tannenzapfen, Zeller Keramik mit Hahn und Henne, Wappen etc.) integriert und miteinander verknüpft werden.

Das dazugehörige Badezimmer wird funktionell und ansprechend mit den genannten Materialien gestaltet – die Ausstattung ist qualitativ hochwertig und fügt sich stilmäßig in das Gesamtbild des Appartements ein. Neben Design und Funktion gehören technische Annehmlichkeiten wie ein funktionierendes WLAN-Netz und LCD-Fernseher zum Standard.

Es entsteht eine eigene Identität auf dem Weg zur Etablierung der Marke »Harmersbachtal«. Das Geühl »Schwarzwald – Tradition und Moderne« sowie »ein Stück Heimat im Urlaub« soll in das Unterbewusstsein der Gäste transportiert werden und haften.

Der Schreiner als Marketingprofi

Stefan Kornmeier liefert das Gästezimmer-Konzept individuell abgestimmt auf die jeweiligen Räumlichkeiten potenzieller Vermieter. Wenn ein Vermieter seine Gästezimmer nach dem Konzept modernisieren möchte, ist er/sie dazu verpflichtet, dies über die Zeller Tourismusabteilung oder direkt über Stefan Kornmeier einzusteuern. Die ortsansässigen Handwerksfirmen werden autorisiert, diese Gästezimmer bauen zu dürfen. Den Wohnungen/Zimmern werden emotionale Namen wie etwa »Tannenrauschen«‚ »Blackforest-Feeling«, »Hahn & Henne« oder vergleichbares gegeben, um deren Individualität zu unterstreichen, den Wiedererkennungswert zu erhöhen sowie die Identität der Stadt Zell zu verstärken.

Mit der Business-Model-Innovation »Slowdown Holiday Home« ist Kornmeier eine vielversprechende Absatzmöglichkeit im umkämpften Segment Hotel- und Gastronomieeinrichtung gelungen – bei gleichzeitig Mut machendem und das lokale Umfeld stärkendem Einsatz für die eigene Heimat.


dds-Redakteur Hubert Neumann hat selbst einige Zeit im Schwarzwald gearbeitet und das Wegsterben der Kurkliniken beobachtet. Es freut ihn, wie durch motivierendes Tun ein neuer und nachhaltiger Tourismus gelingen kann.


Steckbrief

Stefan Kornmeier Innenausbau & Konstruktion sieht sich nicht als Handwerksbetrieb, nicht als Innenarchitekturbüro und auch nicht als Einrichtungshaus, sondern als eine gesunde Mischung aus allem.
Schreinermeister Stefan Kornmeier entwirft, konstruiert und begleitet projektleitend mit seinem Team anspruchsvolle Projekte im Objekt- und Modernisierungsbereich.

77736 Zell am Harmersbach
www.stefankornmeier.de