dds im Detail: Innenausbau mit Werkzeichnung

Edle Leibesertüchtigung

Auf hohem Niveau Sport treiben, sich dabei wohlfühlen und abschließend Fünf-Sterne-Wellness genießen zeugt von Lebensqualität. Zwei Schreinereien halfen dabei, das richtige Ambiente zu schaffen.

»Sport ist Mord« – dieses Zitat wird Winston Churchill zugeschrieben. Es basiert wohl auf der Tugend der Frühzeit des letzten Jahrhunderts – nur durch Selbstkasteiung, Qual und Schinden könne der eigene Körper auf Trapp gebracht werden. Der Auswurf von Glückshormonen liegt da erstmal nicht so nah. In den Tiefen des Privatfernsehens, aber auch beim sonntäglichen Tatort, entstehen Bilder des muskelbepackten Milieus oft in abgestürzten Muckibuden – Schweiß, Dreck- und Anabolika durchdrungen. Dass die Realität eine ganz andere sein kann zeigt das hier vorgestellte Sportstudio aus Nürtingen. Von außen nicht sofort erkennbar, denn die Gebäudefront zur Bundesstraße, die auf meinem Weg in den Verlag liegt, ziert ein edles Autohaus mit Oldtimern von Porsche, Lamborghini und Co. Tritt man seitlich ein in den modernen Gebäudekomplex, weitet sich das aus Sichtbeton gebaute Sockelgeschoß zum Innenbereich hin über raumhohe Verglasungen ins weite Grün einer Rasenfläche für Outdoorleibesübungen. Im Raum steht man vor freundlich hellen Thekenanlagen aus geölter Weißtanne.

Wie entsteht so ein Projekt? Da braucht es eine offene Bauherrschaft, in diesem Fall sind es Brüder, die als Lichtplaner und Elektrohändler mit Visionen ihrem Hobby Sport, Raum mit Atmosphäre geben wollten. Dann Planer, die ein Faible für sauber durchdachte Details und zugleich den weiten Blick fürs Ganze mitbringen. Die Architekten Johannes Zaiser und Stefan Schwarz haben vor ihrem Architekturstudium eine Zimmererlehre durchlaufen – man spürt allerorts, dass sie wissen was sie tun. Da gibt es keine aufgesetzten Gimmicks, nur um zu gefallen. Alles unterliegt einem klaren Plan und einer zugeordneten Funktion – dies strahlt Ruhe aus und ist Teil der Sportstudio-DNS. Perfekte Haustechnik wie die Belüftungsanlage, feinst regulierbare Audioanlagen oder die neuste Soft- und Hardware unterstützen an der richtigen Stelle das Wohlfühlklima. Der Sportstudioinhaber, Walid Khalil, lässt es mit seinem 20-köpfigen Team aus Trainern, Sportpädagogen, Yogalehrern und Physiotherapeuten den Kunden an nichts fehlen.
Auch die beiden ausführenden Schreinereien trugen ihren Teil zum Gelingen des Projektes bei. Schreinermeister Thomas Weber, sein Schwerpunkt sind biologische Konzepte in Holz, schuf die Wellnessoase mit Saunabereich. Die Thekenanlagen kamen aus dem Betrieb von Karin und Barbara Kleinbach – allein schon die Namensgebung Ihres Unternehmens drückt aus, dass sie die richtigen Partner am richtigen Ort waren: »Kleinbach – Design mit Genuß!«

40128641

dds-Redakteur Hubert Neumann hat es die entspannte Atmosphäre des Sportstudios angetan. Im April will er selbst mit einem ersten Kurs an seiner Fitness arbeiten. Das Studio liegt in Nürtingen auf seinem Weg in den Verlag.

Steckbrief

Objekt: Sportstudio N2072622 Nürtingen, Neckarstraße 20, www.sportstudio-n20.de
Architektur: Zaiser + Schwarz Architekten 72622 Nürtingen, www.zaiser-schwarz.de
Innenausbau/Thekenanlagen: Kleinbach GmbH & Co KG, www.kleinbach.de
Innenausbau/Wellnessbereich: Thomas Weber Schreinerwerkstatt, www.holzpur-weber.de
Schnittzeichnungen für dds:Planungsbüro Fink, carlfink@gmx.de