1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Gestaltung »

Im Dienste der Schönheit

Gestaltung
Im Dienste der Schönheit

Eine Praxis für Plastisch Ästhetische Chirurgie in der Stuttgarter City wurde von der Uhinger Schreinerwerkstatt Bantel & Langsam nach einem Entwurf der Innenarchitektin Prof. Sybille Maisch umgebaut. Unser Autor Heinz Fink hat sich mit dem Projekt befasst.

Schönheit wendet sich an die Sinne, Güte an die Seele! So die Aussage des Philosophen und Schriftstellers Egon Friedell. Auch in der Plastisch Ästhetischen Chirurgie zählt nicht allein das perfekte handwerkliche Ergebnis – wichtig ist das Wohlbefinden des Patienten, dessen Zufriedenheit und Zugewinn an Lebensqualität.

Dazu soll auch die Gestaltung der Praxis Ziegler in Stuttgart beitragen. Trotz asketischer Strenge und Ordnung wirken die Räume nämlich keineswegs abweisend oder kühl. Typographisch mit Zitaten gestaltete Wandflächen und frische Blumen an exponierten Plätzen tragen zu einer persönlich geprägten, Vertrauen ausstrahlenden Umgebung bei. Dabei sind die Räume gemäß ihrer Funktion unterschiedlich gestaltet.
Vor der Praxisgründung stand eine gezielte Marktanalyse, auf deren Basis der Planungsauftrag an die Stuttgarter Innenarchitektin Prof. Sybille Maisch erging. Auf Wunsch des Bauherren ist die Uhinger Schreinerwerkstatt Bantel & Langsam mit dem Umbau der Praxis beauftragt worden. Zusammen mit der Innenarchitektin wurden die Details der Umsetzung besprochen.
Die Praxisräume befinden sich in einem gewerblich genutzten Gebäude mit Ladengeschäft, Praxen und Büros in zentraler Innenstadtlage. Auf einer Fläche von 250 m² waren die Bereiche Empfang und Warten, Behandlung und Operation sowie Sozial-, Lager- und Büroräume unterzubringen. Die Praxis liegt im fünften Stock und wird über ein Treppenhaus und einen externen Aufzug erschlossen. Für liegende Transporte ist ein interner Aufzug vorhanden. In der Praxis wurden die Materialien und Farben sorgfältig ausgewählt und gesetzt: Weiß für den größten Teil der Wandflächen und Einbaumöbel, dunkler Nussbaum für reduziert gehaltene Einzelmöbel und ein kräftiges frisches Grün für partielle Wandflächen, Türen, Einbauten und die elliptischen Tische. Industrieparkett in schmalen Lamellen aus amerikanischem Nussbaum und satinierte Glasflächen unterstützen die fast minimalistische Anmutung der schlichten Einrichtung.
Die beiden Behandlungsräume sind vom Empfang aus erreichbar und durch den Wartebereich getrennt. Durch einen Flur, in dem Einbauschränke reichlich Stauraum bieten, erreicht man den Operationsbereich. Dieser erhielt den speziellen Anforderungen gemäß einen Linoleumboden mit hochgezogenen Sockelleisten. In den Behandlungsräumen wurde besonderer Wert auf erhöhten Schallschutz gelegt. Schwere Türblätter mit Doppelfalz, die flächenbündig mit Wand- und Schrankflächen liegen, sind eine konstruktive Herausforderung für den Innenausbauer. Ebenso die zwei raumhohen Ganzglasschiebetüren, die »unsichtbar« in der abgehängten Decke geführt werden.
Der Schreiner entwickelte sich im Verlauf des Bauprozesses – wie in so vielen anderen Fällen – wieder einmal zum Schlüsselgewerk und Problemlöser für viele andere fachfremde Probleme: von der Lösung konstruktiver Details über die Parkettverlegung in Problembereichen bis hin zur Auswahl und Montage von deckenbündig eingebauten Führungssystemen für Flächenvorhänge.
Das vorgestellte Projekt zeigt, dass auch ein kleiner Betrieb mit nur vier Mitarbeitern – inklusive der beiden Chefs – anspruchsvolle Projekte im Innenausbau in kurzer Zeit auszuführen vermag. »Dabei steht für uns nicht das Firmenimage im Vordergrund, sondern der Fleiß und Eifer aller am Auftrag beteiligten«, so Simon Bantel und Jürgen Langsam. Dieser gemeinsame Prozess motiviert mit Sicherheit nachhaltig für weitere Projekte. Heinz Fink

Planung und Ausführung
Bauherr: Dr. med. Ulrich E. Ziegler, Stuttgart
Entwurf und Planung: Prof. Sybille Maisch, Dipl.-Ing. Innenarchitektin, Stuttgart
Bauleitung und CAD:
Bettina Kern, Dipl.-Ing. Innenarchitektur, Wolfach
Möbel und Einbauten: Die Schreinerwerkstatt Bantel & Langsam GmbH, Uhingen
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]