Startseite » Gestaltung » Im Detail »

Wesentliches im Blick: Neugestaltung der Lutherkirche in Cottbus

Im Detail: Neugestaltung der Lutherkirche in Cottbus
Wesentliches im Blick

Der neue Altarraum der Lutherkirche Cottbus setzt sich mutig mit Traditionen auseinander und interpretiert sie aus sich selbst heraus neu.

Den Umbau finden Sie hier im Detailbogen zum Download

Asymmetrisch schiebt sich ein Altarblatt in den vertieften Raum der Apsis, wie eine Buchseite, die im nächsten Moment umgeblättert wird. Hinter dem Kreuz in der Lutherkirche Cottbus sind Lichtschlitze ausgespart, Intensität und Farbigkeit der Lichtstimmung verändern sich mit Wetter, Tages- und Jahreszeit.

Altar, Taufstein und Ambo aus sedimentiertem Muschelkalk scheinen aus dem steinernen Fußboden herauszuwachsen, werden zu Ankerpunkten in den schwingenden Altarstufen in immateriellem Weiß. Ihre Form ergibt sich aus den vielfältigen zeitgemäßen Nutzungen des Altarraums, gottesdienstlich, aber auch für Konzertaufführungen. Ziel der Planer Jochen Buder und Constantin von der Mülbe war es, die Konzentration auf das Wesentliche aus dem geistlichen Kontext auf die Innenarchitektur der Lutherkirche in Cottbus zu übertragen, indem sie sich auf wenige Materialien beschränken.

Doch dabei bleibt es nicht: Neben das protestantische Prinzip »Christus allein« stellen sie ein zweites Prinzip: »Das Wesentlichste aber ist der Mensch, der von der Ruhe das Raumes aufgefordert wird, zu sich zu kommen, sich selbst zu finden und den Raum in seinen erstaunlich unterschiedlichen Lichtstimmungen differenziert zu erleben.« Damit wird die wichtige Brücke geschlagen vom geistlichen Verständnis zum erlebenden Menschen, auf den es nicht nur im sakralen Kontext ankommt, sondern bei jeder Form der Raumgestaltung.


»Das Wesentliche ist der Mensch, der von der Ruhe des Raumes aufgefordert wird, zu sich zu kommen.«

Jochen Buder und Constantin von der Mülbe, BvdM Architekten


Niestrath_Johannes_02_1c.jpgdds-Redakteur Johannes Niestrath ist von der Interpretation des Kirchenraumes durch Jochen Buder und Constantin von der Mülbe beeindruckt – sie haben sich intensiv damit befasst, was es heißt, evangelisch zu sein.

 

 

 


Stabile Rundung

Flächige Rundungen lassen sich mit Topan Form von Sonae Arauco komfortabel ausführen. Ein Sandwich aus der einseitig geschlitzten MDF bleibt formstabil und zeigt auf der Außenfläche keinen Polygoneffekt. Für die Verleimung der Flächen wird D3- oder D4-Leim empfohlen.
www.sonaearauco.com/de


Injektionssystem

Der Injektionsmörtel FIS Vplus 360 S von Fischer verankert Befestigungselemente sicher in Beton und Mauerwerk – in der Lutherkirche die Stahlkonstruktion für Altarblatt und Kreuz.
www.fischer.de


Prospekthalter

Mit Prospekthaltern von Kerkmann lassen sich in einem wandhängenden offenen Korpus aufgeräumte und nutzerfreundliche Displays gestalten, die sich in den architektonischen Kontext einfügen.
www.kerkmann-bueromoebel.de


Schnelle Rückwand

Die Ausführung einfach gebogener Rückwände ohne statische Belastung in Biegesperrholz ist eine günstige und pragmatische Lösung. Das Material kann längs oder quer furniert zum Beispiel von der ZEG bezogen werden.
www.zeg-holz.de


Kunstharzboden

Die Unterkonstruktion der Altarstufen wurde aus Multiplex gefertigt und mit Kunstharz beschichtet. Die Firma Barit Kunstharz-Belagstechnik aus Esslingen am Neckar stellt fugenlose und hoch belastbare Böden auf der Basis von Epoxidharz, Polyurethanharz und Zuschlagstoffen her.
www.barit.de


Mehr zum Thema Licht


Mehr zum Thema Kirchenumbau


Im Detail

Vierteljährlich stellen wir in dds einen besonders gelungenen Innenausbau mit seinen wesentlichen konstruktiven Details vor. Laden Sie den gesamten Beitrag von dds-Redakteur Johannes Niestrath »Das Wesentliche im Blick« inklusive druckfähiger Detailzeichnungen herunter.

Mehr Innenausbauten im Detail…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]