News

»Zukunftsforum Schreiner« vor vollen Rängen

FSH_Bayern_Zukunftsforum_2019_Dr_Christian_Wenzler_voll.jpg
Über 600 Schreinerinnen und Schreiner aus Deutschland und der Schweiz trafen sich beim »Zukunftsforum Schreiner« in Fürstenfeldbruck Foto: FSH Bayern

Zwei spannende und abwechslungsreiche Tage haben die Teilnehmer des »Zukunftsforums Schreiner 2019« erlebt. Mehr als 600 Schreinerinnen und Schreiner ließen sich von Vortragsrednern und Showacts mitreißen, bildeten sich weiter, informierten sich in der Begleitausstellung der wichtigsten Zulieferfirmen und tauschten sich unter Kollegen aus. Sie kamen nicht nur aus Bayern. Präsident und Hauptgeschäftsführer des Verbands, Konrad Steininger und Dr. Christian Wenzler, konnten sogar Gäste aus der Schweiz begrüßen.

Damit war das Zukunftsforum Schreiner des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) am 12./13. Juli, das bereits zum fünften Mal in Fürstenfeldbruck stattfand, erneut der größte Fachkongress und Branchentreff in Süddeutschland.

Mit Impulsen und Humor

Highlights waren die Impulsreferate und die humorvolle Eröffnungsansprache: Einer der bekanntesten Kabarettisten Bayerns, Wolfgang Krebs, begrüßte die Teilnehmer branchenbezogen und politisch als Markus Söder, Horst Seehofer und Edmund Stoiber. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ es sich dabei nicht nehmen, persönliche Grüße zu überbringen. Dies führte zu Begeisterungsstürmen im Saal und die Teilnehmer waren damit bereits mit bester Laune auf den Kongress eingestimmt.

Die fachlichen Impulsreferate gaben viel Anlass zur Diskussion und zum Nachdenken: Sascha Friesicke aus Berlin, Professor für Design digitaler Innovationen, befasste sich mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Demnach sind auch im digitalen Zeitalter vor allem die kreative Leistung und der persönliche zwischenmenschliche Kontakt unverzichtbar.

Der Spezialist für Cybercrime der Polizei München, Cem Karakaya, skizzierte auf sehr unterhaltsame Weise schonungslos das Problem des gedankenlosen Umgangs jedes Einzelnen mit seinen persönlichen Daten in den neuen Medien. Nicht das Internet ist das Problem, sondern der Mensch, der es nutzt.

Moderiert wurde der Abschluss des ersten Tags erstmals durch den aus dem Bayerischen Rundfunk bekannten Talkmaster Thorsten Otto. Er führte auch amüsant durch die Verleihung des diesjährigen Thalhofer-Innovationspreises des bayerischen Schreinerhandwerks, der unter dem Motto «Ausbilderstolz« stand.

Von Technik bis Marketing

Zwischen diesen Programmpunkten konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus einem umfassenden Vortragsprogramm wählen: Das Themenspektrum der 22 unterschiedlichen Fachvorträge reichte dabei von Fragen der Unternehmens- und Teamführung über technische und rechtliche Fragestellung bis hin zur Gesundheit des Unternehmers. Selbstverständlich durften auch Marketingthemen und vor allem Berichte von Kollegen nicht fehlen.

Impressionen von der Veranstaltung sind unter www.zukunftsforum-schreiner.de sowie in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #zukunftschreiner zu finden.

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Internetführer

dds-Zulieferforum

MeistgelesenNeueste Artikel

Besuchen Sie uns auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds

– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »