Startseite » Branche » News »

Wachstum bei Schmidt Küchen und Wohnwelten

News
Wachstum bei Schmidt Küchen und Wohnwelten

Küchenstudio im saarländischen Ensdorf: Das schicke visuelle Erscheinungsbild und Corporate Design gehören zum Geschäftsmodell von Schmidt Küchen
Schmidt Küchen und Wohnwelten ist weiter auf Erfolgskurs. Mit einem Umsatzsprung von 405 Millionen auf 440 Millionen Euro weist der mittelständische Küchenfabrikant für das Geschäftsjahr 2015 eine erneute Wachstumsrate von nun 8,6 Prozent aus. Der Fachhandelsumsatz einschließlich der von den industriellen Kooperationspartnern gelieferten Elektroeinbaugeräte und Arbeitsplatten beziffert sich auf rund eine Milliarde Euro.

Das von Anne Leitzgen in dritter Generation geführte Familienunternehmen gehört zur deutsch-französischen Salm-Gruppe – Société Alsacienne des Meubles. Mit einer Tagesproduktion von über 3.400 Möbelelementen steht das Traditionsunternehmen derzeit auf Platz fünf im Ranking der europäischen Küchenindustrie. Die Gruppe beschäftigt 1.445 Mitarbeiter, im Handel sind etwa 6.400 Angestellte tätig. Sie produziert an fünf Standorten: Vier Produktionseinheiten befinden sich in Frankreich – eine in Lièpvre, zwei in Sélestat und eine in Bergheim. Hinzu kommt das deutsche Stammwerk im saarländischen Türkismühle, in dem 156 Mitarbeiter beschäftigt sind.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »