Startseite » Branche » News »

Verschärfte EnEV kann 2014 kommen

News
Verschärfte EnEV kann 2014 kommen

Nachdem der Bundesrat der Novelle der Energie-Einsparverordnung (EnEV) zugestimmt hatte, hat die scheidende Bundesregierung in ihrer letzten Kabinettssitzung jetzt das Gesetz eingetütet und nach Brüssel geschickt. Die neue Energieeinsparverordnung wird also wohl im Frühjahr 2014 in Kraft treten. Die vielleicht wichtigste Änderung im Entwurf: Die energetischen Anforderungen an neue Gebäude werden nicht in zwei Stufen, sondern auf einmal zum 1. Januar 2016 um ein Viertel angehoben. Bestehende Gebäude sind davon ausgenommen.

Während die Immobilienwirtschaft mit massiver Kritik reagierte, hat der Verband der Fertighaushersteller die Erhöhung der Neubauanforderungen ab 2016 ausdrücklich begrüßt.
Die EnEV ist seit 2002 das wichtigste Instrument des Staates, um die Energieeffizienz von Immobilien zu steigern. Den Bauherren werden im Neubau darin bautechnische Standardanforderungen zum effizienten Betriebsenergiebedarf ihres Gebäudes oder Bauprojektes vorgeschrieben. Sie gilt für Wohngebäude, Bürogebäude und einige Betriebsgebäude. Bereits 2007 und 2009 wurde die Verordnung verschärft und die energetischen Anforderungen an neue Gebäude erhöht.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »