Startseite » Branche » News »

VDM: Die Trends der Möbelzulieferer auf der Interzum

News
VDM: Die Trends der Möbelzulieferer auf der Interzum

Mehr Innovationen, mehr Impulse und mehr richtungweisende Trends im laufenden Jahr verspricht sich der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) von der Interzum in Köln. Die Fachbesuchermesse öffnet vom 13. bis 16. Mai, täglich von 9 bis 18 Uhr im Kölner Messegelände ihre Pforten. Fast 1400 Aussteller zeigen Beschläge, Oberflächen, Holzwerkstoffe, Furniere, Leder, Polster oder Polstermaschinen.

Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des VDM gibt im Vorfeld einen Überblick über Material- und Designtrends: Neben dem guten Aussehen eines Produkts gehe der Trend zum guten Anfühlen. Dies gelte für Möbeloberflächen ebenso wie für Bezugsstoffe, Textilien, Dekorationselemente oder Metallgriffe.
Materialmix sei die Eintrittskarte für pfiffige Möbel von Morgen. Dabei sei alles möglich: Metall und Glas, oder als neuester Hit auch Glasimitationen sowie Holz in Kombination mit Kunststoff.
Bei den Farbtrends stellt Klaas einen Trend zur großen Vielfalt fest: Bei den Unis werde eine breite Farbpalette gezeigt. Schwarz und Weiß seien weiterhin der Renner jetzt abgestimmt mit Grau. Mit frischem Grün und Blau konkurriere eine sinnliche Farbpalette aus warmen Braun-, Puder- und Khaki-Tönen. Bei Bezugsstoffen mit Muster, seien weiterhin großformatige Ornamente angesagt.
Weiterhin ein Thema sei die Gewichtsreduktion bei Möbeln und der sparsame Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen. In diesem Zusammenhang erwähnt Klaas Materialverbindungen wie Leichtbau- und Wabenplatten sowie Pflanzenölschaumstoffe zur Polsterung.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »