Startseite » Branche » News »

Adler hilft Meisterschülern mit Material und Wissen: Über die Oberfläche heraus aus der Masse

Adler hilft Meisterschülern mit Material und Wissen
Über die Oberfläche heraus aus der Masse

ADLER_Schulung_lacke_web
Bei Schulungen mit Ausbildungsexperten von Adler können Meisterschüler die vielfältige Welt der Oberflächen-Gestaltung in der Praxis erkunden. Foto: Adler

»Der erste Eindruck entscheidet«, ruft Hans-Peter Thaler seinen Schützlingen stets in Erinnerung. Thaler ist Ausbildungsexperte beim Lackhersteller Adler. Als wir ihn telefonisch erreichen, ist er gerade wieder unterwegs zu einem Meisterkurs in Mannheim. Am Morgen hat er noch einen ganzen Stapel Materialwünsche weitergegeben –  die Produkte für ihr Meisterstück stellt Adler allen Nachwuchskräften gratis zur Verfügung. Vom Ledereffekt bis hin zur Reißlack-Struktur: Viele Meisterschüler nutzen die Möglichkeit, sich durch eine außergewöhnlich gestaltete Oberfläche von der Masse abzuheben.

Vom Flirt zur Lack-Liebe

Aus dem ersten Flirt mit den Lacken und Beizen aus Schwaz während der Meisterschule wird dann oft eine lebenslange Beschichtungs-Beziehung. »Wir haben unzählige Kunden, die unsere Produkte bei ihrem Meisterstück zum ersten Mal verwendet haben und daraufhin die Qualität und unseren Service so zu schätzen lernten, dass sie seither nur mehr mit Adler-Lacken arbeiten«, freut sich Thaler. So war es auch bei Marvin Meister von der Schreinerei Uwe Meister aus Wuppertal, der für sein Meister-Stück (nomen est omen) den Wasserlack Bluefin Pigmosoft getestet hat. Seither kommen im Meister-Betrieb nur mehr Adler-Wasserlacke auf den Tisch, auf das Bett und auf die Bank.

Helfen mit Material und Wissen

Adler sieht sich als verlässlicher und hilfsbereiter Partner, wenn es um Oberflächen geht. Und das nicht nur, was das Material betrifft, sondern vor allem auch mit hilfreicher Praxisunterstützung, fachkundigem Expertenwissen und umfassendem Service. Schon in der Berufsschule wird mit Vorträgen und Kursen die erste Lack-Liebe geweckt und spätestens bei der Ausbildung zum Meister oder zum Fertigungsspezialisten in der Schweiz kommt es dann zum Wiedersehen.

»Bei fast allen Meisterkursen bieten wir ein Oberflächenmodul an«, sagt Mario Menghin, der diese erfüllende Aufgabe in Österreich übernimmt. In Norddeutschland ist es Manuel Mathes, der die Beschichtungsherzen höherschlagen lässt, in der Schweiz Marco Dossenbach und in Süddeutschland das Urgestein der Lack-Fortbildung Hans-Peter Thaler.


Mehr Branchennews…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]