Startseite » Branche » News »

Trier-Saarburg spricht los

News
Trier-Saarburg spricht los

Gruppenfoto_gesellen_trier_saarburg_schreinerinnung.jpg
Facharbeiterbrief in der Hand: Die 34 Gesellinnen und Gesellen der Innung Trier-Saarburg wurden losgesprochen Foto: Schreinerinnung Trier-Saarburg

Die Schreinerinnung Trier-Saarburg hat seine 34 Gesellinnen und Gesellen im Rahmen einer Lossprechungsfeier verabschiedet. Dabei wurden auch die Gesellenstücke vorgestellt und prämiert. Zwölf erhielten mindestens die Note Gut und gelangten so in die Auswahl für den Wettbewerb »Die gute Form 2019«.

Der erste Platz ging an Jan Follmann (Lorenz Möbel Bau) und seinen »Schreibtisch in Nussbaum«. Marie Simon (Tischlerei Hubert Schmitt) und ihr »Sideboard Eiche« belegte den zweiten Platz und Franz Johannes Leuffen (Annen Holzgestaltung) und sein Gesellenstück »Eine runde Sache« landete auf dem dritten Platz.

Prüfungsbeste wurde mit 87,7 Punkten Marie Simon vor Leon Bales (Schreinerei Adams) und Max Follmann (Johannes Kreten Holzlust). Belobigungen in Form des Peter-Leyendecker- und Franz-Josef-Michels-Preises erhielten Lorenz Stein (Unikat Möbeltischlerei) und Max Follmann.

Weit über 200 geladene Gäste begleiteten den besonderen Moment für die 34 Gesellen, für die die Facharbeiterbriefe einen großen Schritt in der beruflichen Zukunft bedeuten. Ihre Gesellenstücke sind noch bis zum 18. Juli im Rahmen einer Ausstellung im Robert-Schuman-Haus zu sehen.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »