1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Branche » News »

Tischlertreff in NRW mit knapp 1.000 Teilnehmern

News
Tischlertreff in NRW mit knapp 1.000 Teilnehmern

Tischlertreff in NRW mit knapp 1.000 Teilnehmern
(v. l.) Rainer Söntgerath, Wolfgang Hoffmann und Dieter Roxlau konnten über 940 Teilnehmer im RuhrCongress in Bochum begrüßen
Zwei Tage lang bildete Bochum den Mittelpunkt für das nordrhein-westfälische Tischlerhandwerk. Bereits zum dritten Mal hatte der Fachverband Tischler NRW am 4. und 5. September zum großen Branchentreffen in den Bochumer RuhrCongress eingeladen.

Neben den Betriebsinhabern kamen diesmal auch Mitarbeiter und Azubis besonders auf ihre Kosten. Mit einem Gestaltungs- und einem Karriereforum sowie Workshops und einem besonderen Rahmenprogramm warteten speziell auf diese beiden Zielgruppen zugeschnittene Höhepunkte.
»Die berufliche Weiterbildung spielt in vielen Betrieben eine große Rolle und wird in den kommenden Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen«, erklärte Dieter Roxlau, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Tischler NRW. »Wir haben daher unser Programm deutlich erweitert und auf die gesamte Belegschaft in den Betrieben ausgerichtet«, so Roxlau weiter. Mit über 940 Teilnehmern – darunter rund 400 Auszubildende – zählte der Treffpunkt in diesem Jahr einen absoluten Besucherrekord.
Zum Auftakt widmete sich am Freitag der renommierte Psychologe Prof. Gerd Gigerenzer in seinem Impulsvortrag dem Thema »Risiko – wie man die richtigen Entscheidungen trifft«. Manager, amerikanische Bundesrichter und deutsche Ärzte haben an seinen Weiterbildungen in der Kunst des Entscheidens und im Umgang mit Risiken und Unsicherheiten teilgenommen. Beim Treffpunkt Tischler gab Gigerenzer wertvolle Hinweise und Anregungen zur Entscheidungsfindung in kniffeligen Situationen.
Den Mittelpunkt des Treffpunktes bildete erneut der Marktplatz im Großen Saal. Dort präsentierten sich auf rund 3.000 Quadratmetern über 50 Zulieferunternehmen – von Maschinen- und Werkzeugherstellern über Holzhändler bis hin zu EDV-Spezialisten. In speziellen Themen-Treffs stellten einige von ihnen zusätzlich anhand von Kurzvorträgen ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen vor.
Drei Sonderschauen boten den Teilnehmern zudem vertiefende Einblicke in unterschiedliche Themen: »Fit im Betrieb« widmete sich unter anderem den Bereichen Rückengesundheit und Hautschutz. Die Sonderschau »Montagehilfen und Ladungssicherung« stellte Transport- und Tragehilfen vor und gab Tipps für mehr Ordnung im Fahrzeug. In der »MarketingWerkstatt« zeigte der Fachverband Tischler NRW aktuelle Initiativen und Maßnahmen für eine gelungene Außendarstellung der Betriebe.
Das Karriereforum am Samstag zeigte dann die beruflichen Chancen und Wege nach der Gesellenprüfung auf. Zwischendurch hieß es für die Auszubildenden am Freitagabend »FeierAbend« – in der »Born2BTischler-Disco« im Bochumer Riff.
Einen weiteren Schwerpunkt des Treffpunktes bildeten die Workshops. Von der Optimierung der Werkstatt über die Zähmung von Zeitfressern bis hin zur LED-Technik und 3D-Visualisierung: Insgesamt 16 unterschiedliche Themen wurden an den beiden Tagen aufbereitet, präsentiert und diskutiert.
Die kompakten Informationen in den Workshops haben einen hohen Nutzwert sowohl für Betriebsinhaber als auch für Mitarbeiter«, sagt Wolfgang Hoffmann, Obermeister der Tischlerinnung Bochum. »Jeder der den Treffpunkt besucht, nimmt Anregungen und Ideen für das eigene Unternehmen und die tägliche Arbeit mit – und durch die Ausweitung des Programms profitieren auch die Auszubildenden von dem Branchentreffen«, so Hoffmann weiter.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2023
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »