Startseite » Branche » News »

Strähle investiert in Logistik

News
Strähle investiert in Logistik

Strähle Raum-Systeme hat ihre neue Versand- und Logistikhalle am Stammsitz im Waiblinger Gewerbegebiet Eisental in Betrieb genommen. Der zweigeschossige Neubau ist mit seinen 4000 m²als Logistikfläche für die Kommissionierung und den Versand aller bei Strähle produzierten Trennwandelemente ausgelegt. Darüber hinaus werden hier alle von Zulieferern bezogenen Bauteile angenommen und auftragsbezogen kommissioniert.

An die Bestandshalle wurde ein zweigeschossiger Anbau mit 450 m² angefügt, der als Erweiterung der Fertigungsfläche und im Untergeschoss als Tiefgarage genutzt wird. Besonderheit und zentrales Element des Projektes ist eine 25 m lange gläserne Brücke, die Bestandsgebäude und Neubau über die Straße hinweg miteinander verbindet. Mit einem automatischen Brückenförderer ermöglicht dieser gläserner Steg den zügigen und vollautomatisierten Materialtransport in die neue Halle.

Mit dem Neubau verfolgt das Familienunternehmen eine deutliche Verbesserung der Logistik im Betrieb, eine verbesserte Zufahrt und Beladung von LKWs sowie eine notwendige Erweiterung der Produktionsflächen im Bestand. Durch die Optimierung der Logistikabläufe könne man die Baustellen zeitlich noch genauer beliefern und flexibler auf geänderte Anforderungen reagieren. Der Neubau ersetzt auch eine über die letzten Jahre extern angemietete Lagerhalle. Die im Bestand freiwerdende Fläche von 2200 m² will Strähle vor allem dafür nutzen, die Vorfertigung von Komponenten noch weiter auszubauen.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »